weather-image
24°

Möglicher Neuzugang

Schnappt Hannover 96 sich Stefan Kießling?

Schnappt sich Hannover 96 Stefan Kießling von Bayer Leverkusen? Dass die Roten großes Interesse an dem Stürmer haben, ist gesichert. Aus dem 96-Umfeld heißt es sogar, dass die Chancen gut stünden, Kießling zu verpflichten, wenn Bayer ihn denn ziehen lässt.

veröffentlicht am 13.12.2015 um 16:34 Uhr

Schnappt-Hannover-96-sich-Stefan-Kiessling.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Außer Hannover 96 sollen der FC Augsburg, VfB Stuttgart und TSV Ingolstadt sich um den 31-jährigen Kießling bemühen, auch ein Wechsel in die amerikanische Profiliga MLS soll zur Diskussion stehen. Laut mehreren Medienberichten soll Kießling aber nur innerhalb der Bundesliga wechseln wollen. Der große Trumpf für 96: Kießling kennt 96-Geschäftsführer Martin Bader gut. Kießling spielte bis 2006 beim 1. FC Nürnberg, bei dem Bader 2003 angeheuert hatte. Man kennt sich nicht nur, man schätzt sich auch.

Kießling war in Leverkusen zuletzt kein Stammspieler und darüber nicht besonders amüsiert. Am Wochenende stand er mal wieder in der Startelf und war an vier Toren beim 5:0-Sieg gegen Mönchengladbach beteiligt, zwei erzielte er selbst. Bayer-Vereinsboss Michael Schade hatte im Kölner Express gesagt, dass wir Stefan nicht abgeben. Kießling besitzt in Leverkusen einen Vertrag bis 2017.

Ein weiterer Spieler wird derzeit mit Hannover 96 in Verbindung gebracht: . Ein möglicher Transfer des Weltmeisters wird konkreter: Mehrere türkische Medien berichteten am Wochenende, dass Galatasaray Istanbul, wo Großkreutz unter Vertrag steht und unbedingt weg möchte, ihn an 96 abgeben würde - . Der türkische Nationalspieler war der 96-Top-Transfer im Sommer, erwies sich aber bislang als Flop und fremdelt in Hannover, so wie Großkreutz in Istanbul.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?