weather-image
23°

Spiel gegen Hertha

Schmiedebach steht nicht im Kader

Dass Manuel Schmiedebach der Sache Freitagabend entspannt entgegensieht, ist unwahrscheinlich. Klar ist hingegen, dass der 96-Fußballprofi arbeitsfrei haben wird, wenn seine Mannschaft gegen Hertha BSC spielt. Trainer Tayfun Korkut hat ihn nicht für den Kader nominiert.

veröffentlicht am 09.04.2015 um 16:57 Uhr
aktualisiert am 12.04.2015 um 00:15 Uhr

Schmiedebach-steht-nicht-im-Kader.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der 26-Jährige gehört nicht zum Kader - erst zum zweiten Mal in dieser Saison, ohne dass dafür gesundheitliche Gründe angeführt werden können. 22-mal stand der gebürtige Berliner in der Startelf. Jüngst in Frankfurt musste sich Schmiedebach das komplette Spiel von der Bank aus ansehen, wie zuvor schon die Heimpartie gegen Dortmund. Aktuell hat er bei Tayfun Korkut, der zuletzt auf einen zweiten defensiven Mittelfeldmann verzichtete, keine guten Karten. „Wir haben derzeit 24 Feldspieler im Training“, sagte der 96-Coach, der von einer „Entscheidung für die Mannschaft“ sprach. Er sei sich sicher, dass Schmiedebach „weiter Vollgas geben und sich reinhauen wird“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?