weather-image
19°

Die Einzelkritik

Schlaudraff bringt Hannover 96 auf Kurs

Es war ein verrücktes Spiel mit zwei Gesichtern. Die „Roten“ präsentierten sich in der Bundesligapartie beim VfB Stuttgart, das sie mit 4:2 gewannen, im 2. Durchgang wie verwandelt. Die 96-Spieler in der Einzelkritik.

veröffentlicht am 11.11.2012 um 20:57 Uhr
aktualisiert am 14.11.2012 um 06:15 Uhr

Schlaudraff-bringt-Hannover-96-auf-Kurs.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bei den Gegentreffern ohne Chance. Bekam ansonsten wenig Arbeit und wackelte nur einmal bei einer verunglückten Flanke etwas. Note: 3

Hatte auf der rechten Seite mit den schnellen Arthur Boka und Ibrahima Traoré viel Arbeit und einige Probleme. Konnte sich schon deshalb kaum nach vorne einschalten. Note: 3

Wieder eine starke Vorstellung des Schweizers im Abwehrzentrum. Gewann gefühlt jedes Kopfball­duell gegen Vedad Ibisevic und rettete zweimal in höchster Not auf der Linie vor dem Torjäger. Note: 2

Siehe Eggimann. Sehr kopfballstark, bringt die eigenen Fans allerdings mit dem Ball am Fuß bisweilen unnötig ins Schwitzen. Note: 2,5

Zu Beginn mit großen Problemen auf der linken Seite, wo ihm Martin Harnik immer wieder entwischte. Nach der Pause wie das ganze Team stärker. Wirkte aber überspielt. Note: 3,5

An allen vier Treffern der „Roten“ beteiligt. Beeindruckend vor allem, wie er vor dem 1:2 nach seiner verunglückten Flanke nachsetzte und damit den Weg zur Wende ebnete. Profitierte sehr von der Einwechslung Jan Schlaudraffs, mit dem er sich blendend versteht. Note: 1,5

: Versuchte anfangs immer wieder, sich offensiv einzuschalten und bereitete die erste Chance für Mame Diouf vor (6.). Lief hinten aber im Verbund mit Cherundolo auch immer wieder Boka und Traoré hinterher. Nach der Pause für Szabolcs Huszti auf der linken Mittelfeldseite, von wo aus er auch immer wieder im Zentrum aushalf. Note: 3

Als „Staubsauger“ vor der Abwehr ungemein fleißig. Vor allem bei hohen Bällen sehr wichtig. Note: 3

Es war ein kurzer Arbeitstag für den Ungarn. Hatte in der1. Halbzeit kaum eine gelungene Aktion und verschuldete zu allem Überfluss noch den Elfmeter, der zum 0:2 führte, als er gegen Harnik ungeschickt das Bein stehen ließ (36.). Hatte dabei Glück, dass er nach seiner frühen Verwarnung (33.) nicht Gelb-Rot sah. Musste zur Pause raus und machte Platz für Schlaudraff. Note: 5

Rieb sich als erster Abwehrspieler eine gute Stunde lang auf - und stand einmal goldrichtig, als VfB-Keeper Sven Ulreich eine scharfe Stindl-Eingabe nicht festhalten konnte. Machte acht Minuten nach seinem wichtigen Treffer zum 1:2 Platz für Mohammed Abdellaoue. Note: 3

Hatte in der 27. Minute erst die große Chance zum 1:1, als er nach einem Fehlpass von Raphael Holzhauser nur den rechten Innenpfosten traf. War danach an zwei 96-Toren beteiligt - wenn auch diesmal nicht als Schütze. Holte zunächst den Elfmeter zum 2:2 heraus, als sein Schuss den Arm von Serdar Tasci traf (65.), und bereitete danach das 3:2 durch Abdellaoue (68.) vor. Note: 2,5

Kam nach der Pause für Huszti und nahm das Spiel sofort in die Hand. Fast jeder Angriff der „Roten“ lief über ihn, zudem behielt der 29-Jährige beim Elfmeter zum 2:2 die Nerven (65.). Gehört in dieser Verfassung in die Startelf. Note: 1,5

Das nennt man effektiv. Benötigte nach seiner Einwechslung in der 65. Minute nur acht Minuten für zwei Treffer.

Der Japaner durfte in der Schlussphase noch für ein paar Minuten für Cherundolo ran.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt