weather-image
30°
Testspiel und Familienfest bei 96

Saisonstart verpatzt

Es herrschte eine seltsame Stimmung, am Ende gab es sogar nicht zu überhörende Pfiffe. Und zwar für Hannover 96, nachdem Schiedsrichter Peter Gagelmann das Spiel gegen den PSV Eindhoven beendet hatte – mit den „Roten“ als klaren Verlierer.

Saisonstart-verpatzt.jpg
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

0:3 hieß es nach 90 Minuten, und das letztlich verdient nach der ersten ernsthaften Prüfung für die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka, die zuvor beim Saisoneröffnungsfest auf dem Stadionvorplatz viel erwartungsfrohen Beifall eingeheimst hatte. Doch das, was beim ersten Auftritt in der HDI-Arena dann zu sehen war, machte deutlich, dass noch einiges im Argen liegt. Slomka räumte ein, sein Team habe viele individuelle und taktische Fehler gemacht. „Es gibt noch einiges zu tun bis zum Bundesligastart“, sagte er. Die 0:3-Niederlage bezeichnete der Trainer als „bitter“.

Irgendwie war das am Sonntag ein Tag voller Lücken und Nackenschläge. Das begann beim Blick aufs große weite Rund, wo sich, offiziellen Angaben zufolge, gerade einmal 13.200 Zuschauer verloren. Ein absoluter Tiefpunkt, seitdem Hannover 96 im Jahr 2006 damit begonnen hat, sich im eigenen Stadion gegen namhafte internationale Gegner auf das neue Spieljahr einzustimmen. Die nächsten großen Lücken taten sich beim Blick auf die Aufstellung auf: Gleich zwölf Spieler mit Stammelf-Potenzial fehlten aus den unterschiedlichsten Gründen im Aufgebot; darunter mit Leonardo Bittencourt (anhaltende Zehenprobleme) einer der mit Neugier erwarteten Neuen und einer der Hoffnungsträger.

Zu allem Unglück musste kurzfristig auch noch Christian Schulz passen: Er war für die Startelf nominiert, verletzte sich aber beim Aufwärmen. Verdacht auf Muskelfaserriss, so lautete die erste Diagnose. Auch Karim Haggui (Oberschenkelzerrung) stand wider Erwarten nicht zur Verfügung. Die Situation nannte Slomka insgesamt „grausam“; auf die Frage nach Verletzungsdetails verwies er an die medizinische Abteilung des Klubs.

Im Unterschied zu den sieben vorausgegangenen Testspielen gegen unterklassige Kontrahenten, die 96 in der Regel deutlich dominiert hatte, war die Verlegenheitself von Sonntag in vielen Situationen überfordert. Während der PSV Eindhoven anfangs keine Mühe hatte, den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen, brauchte 96 mehr als 20 Minuten, um die Nervosität halbwegs abzuschütteln. Da aber stand es schon 0:1: Neuzugang Florian Ballas ließ sich von Georginio Wijnaldum im Zweikampf düpieren, dessen Flachschuss im rechten Toreck landete (19. Minute). Bis zur Pause hatte 96 nichts entgegenzusetzen; Torwart Ron-Robert Zieler verhinderte mit einer reaktionsschnellen Parade gegen Wijnaldum gar das 0:2 (39.). Seine Mannschaft habe speziell in der Anfangsphase zu viel Respekt gezeigt, sagte Slomka.

Das änderte sich in der 2. Halbzeit zumindest zeitweise, doch wirklich etwas zu bestellen hatten die „Roten“ bei ihrer Premiere in den neuen roten Heimtrikots nicht. Der niederländische Vizemeister, der zwei Tage zuvor beim Zweitligaaufsteiger Arminia Bielefeld nicht über ein 3:3 hinausgekommen war, zeigte da andere Qualitäten. Dem 0:2 durch Jürgen Locadia (57.) und dem 0:3, erzielt von Nationalspieler Kevin Strootman (76.), gingen zudem Unstimmigkeiten in der 96-Defensive voraus. Hinten wackelig, vorn stand die Null: Eigentlich wollte 96 zu diesem Zeitpunkt der Saisonvorbereitung schon weiter sein.

Einziger Lichtblick am Sonntag: der Auftritt der drei 17 Jahre alten Talente Valmir Sulejmani, Onur Capin und Tim Dierßen, die aufgrund der Verletzenmisere zum Zuge kamen und einen selbstbewussten Eindruck hinterließen. Von ihnen ging sogar mehr Torgefahr aus als von den namhaften Kollegen: Capin traf mit einem Kopfball die Latte (78.), Sulejmani prüfte PSV-Torhüter Jeroen Zoet mit einem beherzten Distanzschuss. Da wurde zu Recht auch mal geklatscht.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare