weather-image
2:0 in Augsburg

Rausch und Zieler sichern Hannover 96 den Sieg

Was für ein verrücktes Spiel. Hannover 96 hat sich Chance auf die Europa League bewahrt. Obwohl Augsburg das offensivere und bessere Team ist, schießt Konstantin Rausch das Team von Mirko Slomka unerwartet zum Sieg. Ebenfalls maßgeblich beteiligt am Sieg: Ron-Robert Zieler.

veröffentlicht am 30.03.2013 um 15:30 Uhr
aktualisiert am 30.03.2013 um 18:17 Uhr

Rausch-und-Zieler-sichern-Hannover-96-den-Sieg.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hannover 96 hat den Auswärtsfluch besiegt. Dank Konstantin Rausch, der beide Tore zum 2:0 erzielte und Ron.Robert Zieler, der das Tor der Roten mit tollen Paraden frei von Gegentreffern hielt. Und das, obwohl der FC Augsburg eine der Überraschungsmannschaften der Rückrunde, von Anfang an in die Offensive ging.

Schon in den ersten Minuten drängen die Schwaben die Roten in die eigene Hälfte. In der 7. Minute hat Oehrl die Chance Augsburg in Führung zu bringen. Doch Glück für 96: Der Augsburger trifft nur wenige Meter vor dem Tor den Ball nicht richtig. Auch nach einer halben Stunde sind bei den Roten kaum Offensivaktionen zu verzeichnen. Nur in der 16. Minute gibt es ein kurzes Raunen in den Reihen der Fans. Der Augsburger Keeper Amsif hält den Ball nach einem Schuss von Schlaudraff nicht fest. Ostrzolek kann aber vor Ya Konan klären.

Augsburg dagegen ist überlegen, taucht immer wieder vor dem Tor der „Roten“ auf. Glück für das Team von Mirko Slomka, dass die Gastgeber nichts aus ihren Chancen machen. In der 30. Minute rettet Zieler mit den Fäusten das 0:0 nach einem Freistoß von Callsen-Bracker. In der 43. Minute ist es Rausch, der goldrichtig auf der Linie steht und so einen Kopfball von Callsen-Bracker in die rechte Torecke verhindern kann.

Auch in der zweiten Hälfte setzt sich dieser Trend fort. Augsburg dominiert, 96 lässt sich hinten rein drängen. Um so überraschender ist das, was in der 61. Minute passiert. Drei Anläufe braucht Konstantin Rausch, nach einem kurzen Kuddelmuddel im Strafraum schiebt er den Ball aber in die linke untere Ecke des Augsburger Tors. Hannover 96 geht unerwartet mit 1:0 in Führung. Und plötzlich rückt der Auswärtssieg in greifbare Nähe. Die Roten wittern ihre Chance und sind jetzt öfter vor dem Tor der Augsburger zu sehen, die aber geben ihre Offensivbemühungen nicht auf.

Eine Viertelstunde vor Schluss muss Ron-Robert Zieler mehrere gefährliche Torschüsse abwehren. Es folgt ein Pfostenschuss in der 81. Minute. Doch Augsburg kann den Ball weiter nicht im Tor der Roten unterbringen. In der zweiten Minute der Nachspielzeit schlägt Rausch noch einmal zu. Er erzielt das 2:0 und schießt Hannover 96 damit zum ersten Auswärtssieg seit November. Das Team von Mirko Slomka rückt damit zwar in der Tabelle nicht weiter nach vorn, findet punktetechnisch aber wieder Anschluss an die Teams, die um die Plätze in der Europa League kämpfen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt