weather-image
18°
2:0 in Augsburg

Rausch und Zieler sichern Hannover 96 den Auswärtssieg

Was für ein verrücktes Spiel. Hannover 96 hat sich Chance auf die Europa League bewahrt. Obwohl Augsburg das offensivere und bessere Team ist, schießt Konstantin Rausch das Team von Mirko Slomka unerwartet zum Sieg. Ebenfalls maßgeblich beteiligt am Sieg: Ron-Robert Zieler.

veröffentlicht am 30.03.2013 um 17:30 Uhr
aktualisiert am 31.03.2013 um 09:36 Uhr

Rausch-und-Zieler-sichern-Hannover-96-den-Auswaertssieg.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Traumfußball war es nun wirklich nicht, was die Mannschaft von Hannover 96 da beim FC Augsburg zeigte. Doch das kümmerte nach dem Abpfiff niemanden bei den „Roten“. Auch das 96 das Glück in vielen Situationen sehr strapazierte, war den 96-Profis völlig egal. Denn am Ende hatten sie das, was sie bei den Schwaben unbedingt haben wollten: Sie hatten endlich den Auswärtsfluch besiegt und holten sich mit dem 2:0 durch zwei Tore von Konstantin Rausch drei wichtige Punkte im Kampf um einen Europapokalplatz. Nach dem dritten Auswärtssieg der Saison sind die „Roten“ wieder mittendrin im Rennen ums internationale Geschäft.

„Im Fußball ist das Ergebnis entscheidend“, sagte Trainer Mirko Slomka nach dem Spielende. Und das lautete nun mal 2:0 für 96, da konnten die Augsburger mit dem Schicksal hadern wie sie wollten. Die Gastgeber waren zwar klar die bessere Mannschaft, waren zweikampfstärker, spielfreudiger und hatten wesentlich mehr Torchancen als Hannover. Auch das Eckenverhältnis von 14:1 für den FCA macht das Kräfteverhältnis deutlich. Doch all das nutzte nichts, weil die „Roten“ mit viel Glück und einem überragenden Torwart Ron-Robert Zieler, der sich auch von einer Bierdusche der Augsburger Fans während des Spiels nicht aus der Ruhe bringen ließ, die Überlegenheit der Schwaben wettmachten. Und 96 hatte etwas, was den Augsburgern fehlte: Effektivität! Ihre einzigen beiden wirklichen Torchancen nutzten die „Roten“ eiskalt.

Dreimal rettet Zieler mit super Paraden in höchster Not. Bei einem Freistoß von Jan-Ingwer Callsen-Bracker aus 25 Metern rettet der 96-Kepper mit der Faust (31. Minute). Auch beim Schuss von Jan Moravek (75. ) hat Zieler wieder die Fäuste am Ball. Nach einer Ecke kommt der Ball zu Moravek, doch Zieler kann mit einem unglaublichen Reflex auf der Linie klären. Und auch am Boden ist der 96-Torhüter nicht zu überwinden. Mölders versucht's, aber auch er scheitert. Der Ball prallt im Rückraum zu Vogt - doch dessen Schuss kann Christian Schulz vor der Torlinie zur Ecke klären. (65.)

Und dann sind dann noch die beiden großen Auftritte von Konstantin Rausch. Nach drei vergeblichen Schussversuchen landet der Ball in der 61. Minute vor den Füßen von Rausch, der den Ball überlegt ins linke, untere Eck schiebt. Beim 2:0 zeigt der Linksfuß viel Abgeklärtheit, als er in der Nachspielzeit einen langen Pass von Sebastien Pocognoli über Augsburgs Torwart Mohamed Amsif ins Tor hebt.

Konstantin Rausch: „Ich wusste, dass das Spiel nach dem zweiten Tor entschieden ist. Darüber habe ich mich für die Mannschaft sehr gefreut. Gefroren habe ich nicht, als ich mir das Trikot ausgezogen habe. Ich hatte mich ja vorher lang genug warmgelaufen.“

Ron-Robert-Zieler: „Wir hatten heute das Quäntchen Glück, das wir in anderen Speilen nicht hatten. Traumfußball war das sicherlich nicht, aber mich interessieren nur die drei Punkte. Alles andere ist mir egal.“

Christian Schulz: „Das Spiel war nicht atemberaubend, aber unter dem Strich ist das egal. Wir waren vorne eiskalt und haben hinten versucht dichtzuhalten. Das haben wir geschafft.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt