weather-image
23°

Derby-Termin gegen Braunschweig

Polizei wirft DFL „totale Fehlleistung“ vor

Das Derby von Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig steigt am Freitag, 8. November. Für die Polizei in Hannover ist die Festlegung der Partie auf den Freitagabend nur die drittbeste Möglichkeit.

veröffentlicht am 05.09.2013 um 13:14 Uhr
aktualisiert am 06.09.2013 um 07:45 Uhr

Polizei-wirft-DFL-totale-Fehlleistung-vor.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ursprünglich hatte die Behörde bei der Deutschen Fußball-Liga (DFL) beantragt, die Begegnung in der Hinrunde zunächst in Braunschweig anpfeifen zu lassen. „Das Stadion in Braunschweig wird derzeit noch umgebaut, das hätte uns eine bessere Trennung der Fanströme ermöglicht“, sagt Guido von Cyrson, der Leiter der Polizeiinspektion West, die für die Planung und Durchführung aller Fußballeinsätze in Hannover verantwortlich ist.

Als dieser Antrag nicht berücksichtigt wurde, stellte die Polizei in Hannover bei der DFL den Antrag, das brisante Spiel auf einen Sonntag zu legen. „An einem Sonntag haben die Geschäfte in der Innenstadt geschlossen. Das hätte uns den Einsatz erheblich erleichtert“, sagt von Cyrson. Als die DFL bekannt gab, dass das Derby am Wochenende um den 10. November, dem Todestag von Robert Enke, stattfinden soll – eine Entscheidung, die von Cyrson als „totale Fehlleistung“ einstuft – sei der Polizei sofort klar gewesen, dass sie unter keinen Umständen am Plan, das Spiel sonntags stattfinden zu lassen, festhalten können, erklärt von Cyrson.

Jetzt richtet sich die Polizei auf den Freitagabend ein – und sieht auch Vorteile, die dieser Termin mit sich bringt. Erkenntnissen der Polizei zufolge mobilisieren Fangruppierungen beider Klubs die Fans befreundeter Vereine, sie in Hannover zu unterstützen. 96 beim HSV und in Bielefeld. Braunschweig in Magdeburg und Basel. „Unter diesem Gesichtspunkt ist der Freitagabend einfacher für uns, weil dann nicht so viele Fans unterwegs sein können wie am Wochenende“, sagt von Cyrson.

Hier die genauen Ansetzungen: Sa.,21.09.2013,15.30 Uhr: Hannover 96 -

Sa.,28.09.2013,15.30 Uhr: - Hannover 96 Fr.,04.10.2013,20.30 Uhr: Hannover 96 -

Sa.,19.10.2013,15.30 Uhr: - Hannover 96 Sa.,26.10.2013,15.30 Uhr: Hannover 96 -

So.,03.11.2013,17.30 Uhr: - Hannover 96 Fr.,08.11.2013,20.30 Uhr: Hannover 96 -

So,24.11.2013,15.30 Uhr: - Hannover 96 So,01.12.2013,15.30 Uhr: Hannover 96 -



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?