weather-image
20°

Stichelei vor dem Derby

Polizei fängt Schwein mit 96-Schal um den Hals

Die Sticheleien vor dem Derby zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig reißen nicht ab. In der Nacht zu Donnerstag hat die Polizei ein Schwein eingefangen, das einen 96-Fanschal um den Hals trug.

veröffentlicht am 07.11.2013 um 11:31 Uhr
aktualisiert am 07.11.2013 um 17:54 Uhr

Polizei-faengt-Schwein-mit-96-Schal-um-den-Hals.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Sau irrte mit Hannover-96-Schal und -Logo auf dem Bauch durch die Oststadt. Der vermeintliche Scherz einiger Eintracht-Fans hätte jedoch beinahe ein trauriges Ende gefunden: Als das Tier über die Große Pfahlstraße lief, wäre es fast von einem Auto angefahren worden. Der Autofahrer konnte aber rechtzeitig bremsen und rief die Polizei.

Die Beamten fingen das unverletzte Tier daraufhin ein und brachten es zunächst in die Polizeiinspektion Mitte. „Das Schwein wird jetzt im Tierheim versorgt und erfreut sich bester Gesundheit“, sagte Polizeisprecher Holger Hilgenberg am Morgen.

Hintergrund der Aktion ist offenbar das Derby zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig am Freitag. Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Lokalrivalen in der Bundesliga nach 37 Jahren.

Einen ganz schalen Beigeschmack hat der Streich durch die schwarze „1“, die dem Schwein auf die rechte Bauchseite gemalt wurde. Der Verdacht liegt nahe, dass die Urheber damit auf den Todestag von Robert Enke anspielen wollen, der sich am Sonntag zum vierten Mal jährt. Enke hatte als Torhüter stets die Rückennummer 1 getragen.

Nach Informationen der „Bild“-Zeitung haben auch Fans der „Roten“ mit einer geschmacklosen Aktion in Braunschweig provoziert. Die Polizei sammelte an mehreren Ortsschildern gelbe Grabkreuze ein, auf denen mit blauer Farbe „B.T.S.V.“ (Braunschweiger Turn- und Sportverein) geschrieben stand.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?