weather-image
Die Spieler in der Einzelkritik

Pocognoli zu passiv, Huszti taucht ab

Knapp 15 Minuten ließen die „Roten“ ihre Fans hoffen, dass der Auswärtsfluch in Stuttgart gebrochen werden könnte. Doch eine schwache zweite Hälfte sorgte für die nächste Auswärtspleite für Hannover 96.

veröffentlicht am 07.12.2013 um 18:55 Uhr
aktualisiert am 10.12.2013 um 00:15 Uhr

Pocognoli-zu-passiv-Huszti-taucht-ab.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Es ging so gut los - doch am Ende war auch in Stuttgart nichts für die „Roten“ zu holen. Nach einem starken Beginn mussten die 96er einen Rückschlag verarbeiten. Harnik traf in der 13. Minute bei der ersten Torchance des VfB Stuttgart. Mit einem Doppelschlag sorgten Artur Sobiech und Salif Sané vorerst für Befreiung. Kurz darauf traf Ibisevic zum erneuten Ausgleich und beide Teams mussten sich in der Pause neu sammeln. Der Treffer von Traoré in der 51. Minute sorgte für einen weiteren Rückschlag, nachdem die „Roten“ mutlos wirkten. Am Ende setzte Konstantin Rausch noch einen drauf - zum Endstand von 4:2.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt