weather-image
13°
Kommentar

Pflichtaufgabe mit Hängen und Würgen erfüllt

Hannover 96 hat seine Pflichtaufgabe mit Hängen und Würgen erfüllt. Noch liegt sehr vieles im Argen. Gerade im offensiven Zusammenspiel hapert es noch an allen Ecken und Enden.

veröffentlicht am 09.08.2015 um 21:25 Uhr
aktualisiert am 12.08.2015 um 00:20 Uhr

Pflichtaufgabe-mit-Haengen-und-Wuergen-erfuellt.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Weitergekommen. Hannover 96 hat seine . Einhellige Meinung in der Mannschaft war, dass einzig das Ergebnis zähle. Und so ist es wohl auch. Aber es war schon auffällig, dass noch sehr vieles im Argen liegt, dass es gerade im offensiven Zusammenspiel noch an allen Ecken und Enden hapert. Eine deutliche Antwort auf all die harsche Kritik nach den Vorbereitungsspielen war das nicht. Allerdings war das auch nicht wirklich zu erwarten. Immerhin hat das Team Moral bewiesen und den Kampf des Viertligisten angenommen.

Eine bessere Mannschaft als der Regionalligist hätte die Schwächen der zu oft tempo- und ideenlosen „Roten“ zu ihren Gunsten ausgenutzt. Kassel war trotz guter Ansätze zum Glück für 96 dazu nicht in der Lage. Wenn es eng wurde, war Nationalkeeper Ron-Robert Zieler zur Stelle. Ein seriöses Fazit, was dieses 2:0 für den Bundesligastart am Sonnabend bei Darmstadt 98 bedeutet, ist kaum möglich. Fest steht nur, dass 96 noch jede Menge Arbeit vor sich hat.

Es erscheint doch schwieriger, die offensive und spielerische Qualität, die 96 mit Lars Stindl, Joselu und in der Endphase der vergangenen Saison auch Jimmy Briand verloren hat, gleichwertig zu ersetzen. Gegen Kassel hat es gereicht. Am Sonnabend gibt es eine erste klare Antwort darauf, ob es auch für die Bundesliga langt. Man darf gespannt sein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt