weather-image
12°
Wechsel zum VfB Stuttgart

„Moa“ wird ein Schwabe

Viele Fußballfans von Hannover 96 hatten gehofft, dass er doch bleibt. Aber Mohammed Abdellaoue folgt seinem Kollegen Konstantin Rausch und wird kommende Saison nicht mehr für die Roten, sondern für den VfB Stuttgart auf Torjagd gehen.

veröffentlicht am 11.06.2013 um 16:59 Uhr
aktualisiert am 11.06.2013 um 17:46 Uhr

Moa-wird-ein-Schwabe.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der norwegische Nationalspieler mit marokkanischen Wurzeln unterschrieb heute beim Europa-League-Teilnehmer einen Vierjahresvertrag bis 30. Juni 2017. Über die Ablösesumme für den 27-Jährigen vereinbarten beide Vereine Stillschweigen, sie dürfte bei rund 3 Millionen Euro liegen.

„Für mich ist der Wechsel ein großer Schritt nach vorne, und ich freue mich sehr auf die nächsten Jahre“, erklärte Abdellaoue, den Manager Jörg Schmadtke im Auugst 2010 von Valerenga Oslo nach Hannover geholt hatte. Moa soll bei 96 zuletzt das Vertrauen von Trainer Mirko Slomka vermisst haben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare