weather-image
25°

Vertragspoker

Martin Kind will Mame Diouf bei Hannover 96 halten

Klubchef Martin Kind von Hannover 96 hat bei Interesse anderer Klubs an 96-Topstürmer Mame Diouf Widerstand angekündigt. „Wir werden, wenn es sein muss, in Verhandlungen gehen.“

veröffentlicht am 11.03.2013 um 12:49 Uhr

Martin-Kind-will-Mame-Diouf-bei-Hannover-96-halten.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Da haben wir sehr konkrete Überlegungen und werden kein pflegeleichter Gesprächspartner sein“, sagte Kind gegenüber dem NDR. Der Vorstandsvorsitzende des Fußball-Bundesligisten betonte: „Erst einmal haben wir einen Vertrag bis 2014.“ Dortmunds Coach Jürgen Klopp hatte in der Vorwoche erklärt, dass der BVBden Senegalesen beobachte.

Für 96-Trainer Mirko Slomka hat Dioufs Weiterverpflichtung „oberste Priorität“. Dessen Berater lehnt aber bisher ab, den in anderthalb Jahren auslaufenden Vertrag zu verlängern. Bisher hat der 25 Jahre alte Stürmer in der laufenden Saison in 20 Spielen zehn Tore erzielt.

Kind will Hannover in den kommenden ein bis zwei Jahren weiter stabilisieren. „Und in der Zeit bin ich persönlich nicht interessiert, Spieler zu verkaufen, sondern vielmehr die guten zu halten und neue dazu zu verpflichten, damit wir unsere sportliche Entwicklung erfolgreich fortsetzen können“, sagte der 96-Chef.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?