weather-image
23°

Die „Roten“ in der Einzelkritik

Marcelo bremst den Eintracht-Torjäger aus

Eine durchwachsene Leistung lieferte die Abwehr von Hannover 96 beim 2:2-Unentschieden gegen Eintracht Frankfurt. Während Salif Sané und Marcelo überzeugten, brachten Felipe und Christian Schulz die Niedersachsen zunächst auf die Verliererstraße.

veröffentlicht am 04.04.2015 um 18:37 Uhr
aktualisiert am 07.04.2015 um 00:15 Uhr

Marcelo-bremst-den-Eintracht-Torjaeger-aus.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Von den Eintracht-Angreifern nur wenig geprüft, umso ärgerlich waren die beiden Gegentore. War danach wiederholt im richtigen Moment zur Stelle. Note: 2,5

Der Außenverteidiger begann stark, auch als Flankengeber, ließ dann aber nach. Note: 4

Dass Alexander Meier, der beste Torschütze der Liga, nicht zu Geltung kam, lag auch am Spiel des Brasilianers. Sein Anschlusstreffer nach einem Eckball von Hiroshi Kiyotake (68. Minute) brachte 96 auf den Erfolgsweg zurück. Note: 2,5

Strahlte nicht die Ruhe seines Nebenmannes Marcelo aus, verschuldete mit einem Foul an Stefan Aigner den Freistoß, der zur Frankfurter Führung führte. Ließ vorher mit einem Schuss ans Außennetz eine gute Chance aus (14.). Note: 4

Sein völlig missglückter Rückpass auf Ron-Robert Zieler vor dem 0:2 hätte um ein Haar die Spielentscheidung bedeutet. Das darf einem erfahrenen Spieler wie ihm nicht passieren. Note: 5

Machte seine Sache als einziger defensiver Mittelfeldspieler ordentlich, meist hellwach und ballsicher. Note: 2,5

Wieder ein Unsicherheitsfaktor im 96-Spiel mit zu vielen Ballverlusten und ärgerlichen Schwächen bei der Ballannahme. Immerhin mal ein gefährlicher Torschuss (52.). Note: 4,5

Der Kapitän hängte sich rein, forderte immer wieder den Ball. Da sind ihm ein paar Unzulänglichkeiten nachzusehen. Note: 3

Der Mann für die Standards, und damit hatte er viel zu tun. Oft fehlte die Präzision wie beim Eckball vor Marcelos Anschlusstreffer. Note: 3,5

Ein unauffälliger Auftritt des Mittelfeldspielers, der in der 14. Minute auch noch eine gute Torgelegenheit ausließ. Note: 4

Dieses Comeback über die volle Spielzeit hatten ihm die wenigsten zugetraut. Und sein Ausgleichstor zum 2:2 (82.) war sehenswert. Note: 3

Für Briand in der 67. Minute eingewechselt, deutete seine spielerischen und seine Führungsqualitäten an.

Kam für Prib ins Spiel (67.), ging keinem Zweikampf aus dem Weg.

Ersetzte Kiytoake (88.), ein taktischer Wechsel, um das Remis über die Bühne zu bringen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?