weather-image
96 tut sich schwer im Nordderby

Live: Werder kommt besser ins Spiel

Es ist der 28. Spieltag und Hannover 96 braucht einen Heimsieg. Im Nordderby gegen den SV Werder Bremen in der HDI-Arena sollen endlich wieder drei Punkte her.

veröffentlicht am 30.03.2014 um 13:35 Uhr
aktualisiert am 30.03.2014 um 17:44 Uhr

96-braucht-einen-Sieg.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Außer den langzeitverletzten Stürmern Mame Diouf und Artur Sobiech sowie Abwehrspieler Felipe fehlen auch Ersatztorwart Markus Miller (Knieverletzung) und Manuel Schmiedebach wegen einer Rotsperre. Christian Pander, der unter einer Magen- und Darmverstimmung litt, ist wieder gesund; und auch Sébastien Pocognoli, der angeschlagen aus dem Spiel gegen Hoffenheim hervorging, kann am Sonntag gegen Bremen auflaufen.

Die Hanseaten wähnten sich vorübergehend schon in Sicherheit, stecken inzwischen jedoch wieder mitten im Abstiegskampf. Die Bremer sind spielerisch äußerst limitiert, haben auch Schwächen in Abwehr und Angriff. Ihr Aushängeschild ist der technisch visierte Aaron Hunt, der den Klub nach der Saison verlassen wird – er kann an guten Tagen den Unterschied ausmachen. Im Tor hat Raphael Wolf inzwischen Sebastian Mielitz abgelöst; große Sicherheit strahlt auch er nicht aus.

Zieler - H. Sakai, Hoffmann , C. Schul , Prib - Andreasen, Sané - Stindl, Huszti - Schlaudraff, Rudnevs

Wolf - Fritz, Prödl, Caldirola, Garcia - Bargfrede, Makiadi - Junuzovic, Hunt, Elia - di Santo

Markus Schmidt, 40 Jahre alt, aus Stuttgart.

Erste Bilder von der Partie im frei empfangbaren TV gibt es von 21.45 Uhr an in „Bundesliga“ im NDR – danach um 22.50 Uhr im „Sportclub“ ebenfalls im NDR und von 23 Uhr an bei Sport1.

Das Heimrecht spricht klar für die „Roten“: In den vergangenen sieben Duellen zwischen Werder und 96 hat sechsmal der Gastgeber gewonnen. Außerdem gewann 96 zu Hause zuletzt dreimal in Folge gegen die Bremer. Hinspiel: 3:2 für Werder.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare