weather-image
11°

Sakai nicht dabei

Kiyotake in Japans Aufgebot für Asien-Cup

Hiroshi Kiyotake wird Hannover 96 bei der Saisonvorbereitung für die Rückrunde der Fußball-Bundesliga fehlen: Er wurde in den Kader der japanischen Nationalmannschaft für den Asien-Cup nominiert. Nicht dabei ist Hiroki Sakai.

veröffentlicht am 15.12.2014 um 17:41 Uhr
aktualisiert am 18.12.2014 um 12:15 Uhr

Kiyotake-in-Japans-Aufgebot-fuer-Asien-Cup.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Sieben Bundesliga-Profis stehen im japanischen Aufgebot für den Asien-Cup im Januar. Trainer Javier Aguirre berief am Montag erstmals Hiroshi Kiyotake von Hannover 96 in seine 23 Profis umfassende Auswahl für das Turnier vom 9. bis 31. Januar in Australien. Nicht dabei ist Kiyotakes Clubkollege Hiroki Sakai.

Japans FußballNationalmannschaft geht als Titelverteidiger in den Kontinental-Cup und strebt den fünften Titel an. In der Gruppe D treffen die Japaner auf Palästina, Jordanien und Irak. Neben Kiyotake stehen Shinji Kagawa von Borussia Dortmund, der Mainzer Shinji Okazaki, Atsuto Uchida von Schalke 04, der Stuttgarter Gotoku Sakai und die beiden Frankfurter Makoto Hasebe und Takashi Inui im japanischen Kader.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt