weather-image
17°
96-Stürmer

Kein EM-Ticket für 
Erdinc und Sobiech

Die gute Nachricht für Hannover 96: Stürmer Artur Sobiech wird die kommende Zweitligasaison ausgeruht auf Torejagd gehen können. Doch was gut für den Verein ist, hat für den Polen einen Haken: Adam Nawalka, der Nationaltrainer seines Heimatlandes, strich Sobiech aus dem Aufgebot für die Fußball-EM.

veröffentlicht am 31.05.2016 um 19:49 Uhr
aktualisiert am 01.06.2016 um 07:22 Uhr

Kein-EM-Ticket-fuer-Erdinc-und-Sobiech.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Traum, an der Seite von Bayerns Robert Lewandowski in der Vorrunde gegen Deutschland zu spielen, geht damit nicht in Erfüllung.

Auch für Mevlüt Erdinc hat sich das Thema EM erledigt. Im 23er Aufgebot der Türkei war für den Angreifer, der 96 offiziell noch gehört, kein Platz. Glück hatte dagegen Adam Szalai. Der Ungar ist den 96-Fans genau wie Erdinc als Null-Tore-Stürmer und Transferflop in Erinnerung. Doch anders als Erdinc und Sobiech bekam Szalai vom ungarischen Auswahltrainer Bernd Storck ein EM-Ticket.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare