weather-image
Kommentar

Hinrundenmeister der Harmlosigkeit

Es ist wie erwartet bei 14 Punkten geblieben für Hannover 96. Um gegen müde Bayern etwas bewegen zu können, fehlte 96 die Klasse – und leider auch der Mut. Dass die Mannschaft in der Schlussphase alles versucht hat, um vielleicht doch noch ein Remis zu holen, kann nun wirklich nicht behauptet werden.

veröffentlicht am 19.12.2015 um 19:50 Uhr
aktualisiert am 20.12.2015 um 09:51 Uhr

Hinrundenmeister-der-Harmlosigkeit.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit 0:1 fiel die Niederlage achtbar aus. Aber das war das einzig Positive. Ein Spiel, das Freude machte, bekamen die Zuschauer dennoch nicht zu sehen. Vor allem die zweite Hälfte war zum Gähnen. Was die Bayern mit 96 machten, war eine Art Gammeleck auf Großfeld.

Es ist eine gute Nachricht, dass diese 96-Mannschaft in der Rückrunde so nie wieder zusammen spielen wird. Die „Roten“ sind Hinrundenmeister der Harmlosigkeit, das Sinnbild dafür war gegen die Bayern Mevlüt Erdinc, der jeden Ball verstolperte.

Die Erkenntnis ist nicht neu: Wenn die Verantwortlichen von 96 es nicht schaffen, die Mannschaft zur Rückrunde in allen Bereichen mit vier, besser fünf Neuzugängen zu verstärken, dann führt der hannoversche Weg zielstrebig in die 2. Liga.

Bei der Frage, was 96 zur Rückrunde braucht, gehört auch dieser Aspekt dazu: Hätte ein anderer Trainer mehr aus diesem schlecht und unprofessionell zusammengestellten Kader herausgeholt? Die Antwort sollten sich Martin Bader und Martin Kind gut überlegen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt