weather-image
19°

Bewertung

Hannover 96 nach Niederlage gegen Mainz in der Einzelkritik

Lars Stindl taucht nach der Pause ab, Mame Diouf fehlt im Abschluss das Glück. Nach der Niederlage gegen Mainz analysiert HAZ-Redakteur Christian Purbs die 96-Spieler in der Einzelkritik.

veröffentlicht am 03.12.2012 um 08:17 Uhr
aktualisiert am 05.12.2012 um 00:15 Uhr

Hannover-96-nach-Niederlage-gegen-Mainz-in-der-Einzelkritik.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ein undankbares Spiel für den Nationaltorwart. Hatte Pech, als seine starke Abwehr beim Mainzer Führungstreffer vom Pfosten vor den Füßen von Nicolai Müller landete (10. Minute), erstklassig seine Reaktion in der 30. Minute gegen den Mainzer Stürmer Adam Szalai. War bei beiden Gegentoren machtlos. Note: 2

Die Mainzer kamen besonders in der Anfangsphase fast ausschließlich über seine Seite zu nennenswerten Chancen. Der 96-Kapitän steigerte sich später, hätte jedoch nach dem Platzverweis von FSV-Torwart Christian Wetklo (49.) mehr für die Offensive tun müssen. Note: 4

Der Innenverteidiger holte sich durch ein Foul an Szalai nach einer Stunde seine fünfte Gelbe Karte in dieser Saison ab und wird den „Roten“ nächsten Sonntag gegen Leverkusen fehlen. Die Pause hat er auch nötig. Seine zu kurze Kopfballabwehr führte zum Mainzer 1:0, auch beim Abpraller war der Tunesier nicht auf der Höhe. Beim Siegtreffer durch Szalai (89.) wie angefroren. Schlechtester 96-Spieler. Note: 5

Klärte insbesondere in der Anfangsphase in brenzligen Situationen mehrfach und zeigte auch im Zweikampfverhalten kaum Schwächen. Zu viele seiner Pässe ins Mittelfeld landen jedoch beim Gegner. Insgesamt eine solide Leistung. Note: 3,5

Störte den Spielaufbau der Gastgeber, ansonsten hatte er kaum auffällige Szenen. Speziell im Überzahlspiel ideenlos. Ließ Eugen Polanski zum Mainzer Siegtreffer ungestört flanken. Note: 4,5

Die erste Viertelstunde nicht im Spiel, dann allerdings an vielen guten Angriffen der „Roten“ beteiligt. War durch sein Duell mit Bo Svensson am Platzverweis für Wetklo beteiligt. Aber auch ihm fehlte in Überzahl eine gute Idee. Nach seiner Auswechslung in der 73. Minute wurde es jedoch noch schlimmer. Note: 3,5

Hatte seine beste Szene beim 1:1, als er schnell reagierte und den Ball zum Ausgleich über die Linie stocherte. Im Spielaufbau jedoch mit vielen technischen Problemen. Note: 3

Die Mainzer Offensive bereitete dem Linksverteidiger nur selten Probleme, weil der FSV kaum einmal über seine Seite angriff. Wenn doch, wackelte der 96-Profi erheblich. Seine guten Standards sorgten allerdings fast durchgängig für Gefahr. Note 4

Nachdem er sich im vergangenen Heimspiel gegen Fürth selbst gesperrt hatte, fand der Mittelfeldspieler in Mainz nur in der starken 96-Phase vor der Pause Bindung zum Spiel. Nach der Halbzeit tauchte er auf völlig unter, wurde allerdings von seinen Nebenleuten auch vielfach ignoriert. Note: 4

Wie gewohnt mit großem Einsatz und großer Laufbereitschaft. Seine Flanken waren jedoch meistens zu unpräzise. Note: 3,5

Zweimal mit Pech, als seine guten Kopfbälle von Wetklo (27.) und Elkin Soto (81.) auf der Linie abgewehrt wurden. Wartete häufig vergeblich auf verwertbare Zuspiele. Note: 4

Kam in der 69. Minute für Rausch. Sehr bemüht und engagiert blieb der Ungar jedoch farblos und ungefährlich. Auch er konnte mit seinen Flanken keine entscheidenden Impulse mehr setzen.

Für Schlaudraff eingewechselt, brachte er der 96-Offensive keinen neuen Schwung. Eine Direktabnahme aus 20 Metern nach Huszti-Flanke (80.), das war’s.

: Von der 88. Minute an für Diouf im Spiel, jedoch ohne Torchance.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt