weather-image
22°

Torjäger

Hannover 96 muss weiter auf Mame Diouf verzichten

Der Torjäger musste auch am Dienstag beim Training passen. Mame Diouf, der Hannover 96 aufgrund einer Sprunggelenkverletzung schon am vergangenen Sonnabend gegen Dortmund fehlte und die Wochen davor nur eingeschränkt trainiert hatte, konnte am Dienstag nicht trainieren.

veröffentlicht am 05.03.2013 um 15:59 Uhr
aktualisiert am 05.03.2013 um 19:39 Uhr

Hannover-96-muss-weiter-auf-Mame-Diouf-verzichten.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Er wurde stattdessen in der AWD-Arena behandelt. Wann er wieder ins Training einsteigen kann, ist unklar.

Ebenfalls nicht auf dem Platz trainierte Mohammed Abdellaoue. Der Sturmpartner des Senegalesen hat Probleme mit den Adduktoren. Sie waren auch der Grund für die Auswechslung des Norwegers in Dortmund. Sein Einsatz am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr, AWD-Arena) soll aber nicht in Gefahr sein.

Jan Schlaudraff musste das Training am Dienstag nach den Laufübungen abbrechen. Grund sind Schmerzen in der Nackenmuskulatur. Er wurde vor und nach der Einheit von den Physiotherapeuten behandelt und soll schon am Mittwoch wieder im Training dabei sein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?