weather-image
Liveticker ab 15.30 Uhr

Hannover 96 empfängt Eintracht Frankfurt

In neun Bundesligaspielen für 96 hat Joselu zwei Tore erzielt – heute soll gegen Eintracht Frankfurt das eine oder andere dazukommen.

veröffentlicht am 01.11.2014 um 14:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Trainer Tayfun Korkut muss auf Miiko Albornoz (Achillessehnenprobleme), Ceyhun Gülselam (Gelb-Rote Karte), Andre Hoffmann (Knieverletzung), Marius Stankevicius (Faserriss), Leon Andreasen (Beckenverletzung), Christian Pander (Kapselreizung) und Lars Stindl (noch mit Trainingsrückstand) verzichten. Spannend ist vor allem, wen Korkut neben Manuel Schmiedebach als zweiten defensiven Mittelfeldspieler aufstellt.

Bei den Hessen fehlen Stammtorwart Kevin Trapp (Syndesmoseriss), die ehemaligen 96-Profis Constant Djakpa (Kreuz-bandriss) und Jan Rosenthal (Trainingsrückstand) sowie Carlos Zambrano (Außenbandverletzung), Haris Seferovic (Rote Karte), Nelson Valdez (Kreuzbandriss), Joel Gerezgiher (Syndesmoseteilriss) und Johannes Flum (Trainingsrückstand).Schiedsrichter: Sascha Stegemann (Niederkassel-Mondorf).

Am heutigen Sonnabend um 15.30 Uhr in der HDI-Arena.

Die ARD berichtet heute in der „Sportschau“ (von 18.30 Uhr an), das ZDF im „Sportstudio“ (Beginn 23 Uhr). Sonntag blicken Sport1 (9.30 Uhr und 13.15 Uhr) und der NDR im „Sportclub“ (22.50 Uhr) auf das Spiel zurück.

In der Vergangenheit waren die Frankfurter ein willkommener Gast in Hannover: Die 
Eintracht gewann hier in der 1. Liga letztmals vor 
27 Jahren, 1987 stellten die Tore von Lajos Detari und Wlodzimierz Smolarek den 2:1-Sieg sicher. Gewinnt 96, wäre es Erfolg Nummer 19 gegen Frankfurt – gegen keinen Klub gab es mehr Sieg. Aber Vorsicht: Die Gäste erzielten bereits sechs Standardtore in dieser Saison.

Hannover 96 rechnet mit rund 42 000 Zuschauern, Spontanbesucher finden also genug Platz auf den Tribünen. Auch für Gästefans gibt es noch Karten. Die Kassen öffnen zwei Stunden vor dem Anpfiff.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare