weather-image
96 kann den Klassenerhalt feiern

Geschafft!

Geschafft! Tayfun Korkut und seine Mannschaft können feiern: Der Klassenerhalt ist gesichert. Was Hannover 96 am Freitag beim 0:0 gegen den VfB Stuttgart noch verpasste, besorgte nun der FC Augsburg mit einem Sieg gegen den Hamburger SV.

veröffentlicht am 27.04.2014 um 17:15 Uhr
aktualisiert am 27.04.2014 um 18:19 Uhr

Gerettet.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bei Hannover 96 kann man aufatmen. Zwei Spiele vor Saisonende ist es nun endlich gewiss: Die Roten werden auch in der kommenden Saison in der 1. Bundesliga spielen. Schützenhilfe dafür leistete der FC Augsburg. Im Sonntagsspiel des 32. Spieltags besiegten die Augsburger den Hamburger SV mit 3:1.

Hannover 96 hat mit 36 Punkten zwei Spieltage vor dem Saisonende neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und können somit nicht mehr in die Abstiegsränge rutschen.Auch Werder Bremen profitierte von der Niederlage und wird weiter erstklassig bleiben.

Nach der achten Auswärtsniederlage in Serie muss der Hamburger SV dagegen mehr denn je den ersten Abstieg aus der Fußball- Bundesliga befürchten. Bei der Niederlage agierten die Hanseaten phasenweise schon wie ein Zweitligist, besonders in der Defensive. Im 100. Augsburger Bundesligaspiel schossen Halil Altintop (7./32. Minute) und André Hahn (43.) vor 30 660 Zuschauern die Tore für den FCA, der sich drei Punkte hinter dem Tabellensiebten Mainz 05 seine kleine Chance auf die Europa League erhielt. Heiko Westermann konnte nach einem Freistoß von Hakan Calhanoglu lediglich auf 1:3 verkürzen (44.). Das kurze Aufbäumen änderte aber nichts am erneuten Versagen im Überlebenskampf.

Zwei Spieltage vor dem Saisonende bleibt Trainer Mirko Slomka mit seiner ersatzgeschwächten Mannschaft mit 27 Punkten im Dreikampf mit dem 1. FC Nürnberg (26) und Eintracht Braunschweig (25) nur noch die Hoffnung auf die Verteidigung des Relegationsplatzes. Allerdings kann das Restprogramm mit Spielen gegen den FC Bayern und in Mainz dem einzigen Club, der seit 1963 immer in der Bundesliga spielte, kaum Zuversicht machen - so, wie schon der Auftritt am 32. Spieltag.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt