weather-image

Test gegen Akhisar Belediyesport

Freistoß-Trick rettet 96 einen Punkt

Es war sehr übersichtlich, was Hannover 96 in seinem dritten Testspiel (1:1) im österreichischen Trainingslager bot. Wenig Bewegung, kaum Spielfluss und einige Fehler im Aufbau machten es dem Gegner, Akhisar Belediyesport, leicht, sein Tor zu verteidigen.

veröffentlicht am 02.08.2014 um 19:22 Uhr
aktualisiert am 02.08.2014 um 20:42 Uhr

Freistoss-Trick-rettet-96-einen-Punkt.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Erst ein noch beim Morgentraining eingeübter Freistoßtrick sorgte für den ersten Treffer der „Roten“. Christian Pander führte aus, Kapitän Lars Stindl köpfte unhaltbar ein (57. Minute). Allerdings hatte der Trainer der Türken zu diesem Zeitpunkt schon einige Wechsel vorgenommen. 96-Coch Tayfun Korkut ließ sein Anfangsteam – wie vorher angekündigt – ziemlich lange durchspielen. Dennoch konnte 96 dem Spiel seinen Stempel nicht aufdrücken. Nach einem Eckball und einem Stellungsfehler in der Abwehr der „Roten“ stand Merter Yüce völlig frei und schoss unhaltbar für Almar ein (77.).

Der in Deutschland wohl bekannteste Spieler des türkischen Klubs war übrigens nicht dabei: Der Grieche Theofanis Gekas, einst Torschützenkönig in der Bundesliga, dreht auf dem Nebenplatz der Testpartie einsame Laufrunden.

Am Sonntag, um 13 Uhr, spielen die „Roten“ in Feldbach – auf halbem Weg zum Flughafen in Graz sozusagen – gegen den Al-Ahli Sportclub aus der 1. Liga Katars. Zu der Mannschaft aus Doha gehört ein Kicker, der in Norddeutschland (Emden) geboren ist und für den SC Freiburg auch schon in der Bundesliga kickte: Ferydoon Zandi. Der Mittelfeldspieler, ein Deutschiraner, ist inzwischen 35 Jahre alt. Der bekannteste frühere Kicker dieses Klubs ist Pep Guardiola (2003 bis 2005), der inzwischen den FC Bayern München trainiert. Einen Spieler mit derartiger Klasse dürfte Al-Ahli derzeit nicht mehr in seinen Reihen haben.

Almer – Sakai, Marcelo, Schulz, Pander (73. Albornoz) – Schmiedebach (68. Gülselam), Andreasen – Bittencourt, Stindl, Prib (73. Kiyotake) – Joselu (73. Sobiech).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt