weather-image
Trainersuche

Favre sagt Hannover 96 ab

Er wird es also nicht: Bei der Suche nach einem Nachfolger für Michael Frontzeck hat Hannover 96 von Lucien Favre eine Absage erhalten.Der Schweizer ließ verlauten, dass Hannover in seiner Lebensplanung keine Rolle spiele.

veröffentlicht am 27.12.2015 um 18:52 Uhr
aktualisiert am 27.12.2015 um 19:22 Uhr

Favre-sagt-Hannover-96-ab.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Von den zahlreichen Namen, die in den vergangenen Tagen als Nachfolger für den für den vor einer Woche zurückgetretenen Michael Frontzeck gehandelt wurden, kann Bader einen von der Trainerliste streichen: Lucien Favre. Der Schweizer ließ verlauten, dass Hannover in seiner Lebensplanung keine Rolle spiele. Favre war in den vergangenen Tagen immer wieder als Nachfolger gehandelt worden, die Roten hatten ihn - neben Thomas Schaaf - als Wunschkandidaten bezeichnet. Bei Hannover 96 wird die Zeit allmählich knapp:Spätestens beim Trainingsstart für die Rückrunde am 4. Januar soll der Neue übernehmen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt