weather-image
17°

Flitzer beim Augsburg-Spiel

Es gibt kein Halten mehr

Immer diese Flitzer! Schon wieder stürmt ein Stadionbesucher in der HDI-Arena auf den Rasen. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger aus der Partie gegen Mainz war der Flitzer aus dem Augsburg-Spiel jedoch bekleidet.

veröffentlicht am 22.09.2013 um 12:30 Uhr
aktualisiert am 22.09.2013 um 13:00 Uhr

Es-gibt-kein-Halten-mehr.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Erst am Freitag warHannover 96 vom DFB-Sportgericht zu einer Geldstrafe von 4000 Euro verurteilt worden, weil während der Partie gegen Mainz am 31. August aufs Spielfeld gelaufen war. Auch gegen Augsburg stürmte am Samstag wieder ein Anhänger auf den Rasen. Auch wenn dieser diesmal bekleidet war, droht 96 die nächste Bestrafung. Den Betrag soll nach Angaben des Vereins der Flitzer bezahlen.

Dass sich der Stadionbesucher kaum noch auf dem Sitz halten konnte und vor lauter Begeisterung auf den Rasen stürmte, ist aufgrund des Spielverlaufs eher zweifelhaft. Die Bundesliga-Partie von endete durch einen verwandelten Handelfmeter in der 88. Minute durch Huszti mit 2:1.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?