weather-image
22°
96-Abwehrspieler

Djourou steht vor Wechsel zum Hamburger SV

Im Wettstreit mit Hannover 96 um Abwehrspieler Johan Djourou hat Fußball-Bundesligist Hamburger SV den Durchbruch erzielt. Die Hanseaten haben sich mit dem Schweizer Nationalspieler wie auch mit dessen Verein FC Arsenal über einen Wechsel geeinigt, berichteten Hamburger Zeitungen am Donnerstag.

veröffentlicht am 27.06.2013 um 11:05 Uhr
aktualisiert am 27.06.2013 um 12:51 Uhr

Djourou-steht-vor-Wechsel-zum-Hamburger-SV.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der gebürtige Ivorer, der bis 2015 an Arsenal gebunden ist, soll für ein Jahr ausgeliehen werden. Danach besitze der HSV eine Kaufoption, heißt es. Wir sind auf einem guten Weg, sagte HSV-Sportchef Oliver Kreuzer. Noch seien wenige Details zu klären.

Bundesliga-Rivale Hannover 96, der den Innenverteidiger im zurückliegenden halben Jahr ausgeliehen hatte, wollte Djourou behalten. Ärgerlich und schade. Wir sind finanziell an unsere Grenzen gegangen, sagte 96-Manager Dirk Dufner der Bild-Zeitung. Hannover erwägt nun, einen neuen Abwehrspieler zu suchen. Mit dem noch verletzten Felipe, Salif Sané, Karim Haggui, Christopher Avevor und Christian Schulz hat 96 mehrere Profis für die Innenverteidigerposition im Kader.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare