weather-image
Tätlichkeit im Heimspiel

DFB ermittelt gegen 96-Stürmer Almeida

Da droht weiteres Ungemach für Hannover 96: Der DFB-Kontrollausschuss hat die Ermittlungen gegen Hugo Almeida aufgenommen. In der 73. Minute hatte der zur 2. Halbzeit eingewechselte 96-Stürmer den Augsburger Dominik Kohr mit dem Ellbogen ins Gesicht geschlagen.

veröffentlicht am 22.02.2016 um 12:36 Uhr
aktualisiert am 22.02.2016 um 14:52 Uhr

DFB-ermittelt-gegen-96-Stuermer-Almeida.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hannovers Stürmer Hugo Almeida droht nach seinem Ellenbogen-Schlag gegen den Augsburger Dominik Kohr eine Sperre. Der Kontrollausschuss des DFB hat am Montag ein Ermittlungsverfahren gegen den Portugiesen wegen des Verdachts eines krass sportwidrigen Verhaltens eingeleitet, wie der DFB mitteilte.Hugo Almeida soll sich bis Dienstag zu den Vorwürfen äußern.

Schiedsrichter Daniel Siebert hatte nach der 96-Heimniederlage der Roten gegen den FC Augsburg erklärt, dass er die Szene nicht gesehen habe. Deshalb kann jetzt der Kontrollausschuss ermitteln.Ich hätte vielleicht nicht so hinfallen müssen, hatte Kohr nach dem Spiel gegenüber dem Fernsehsender Sky gesagt, aber ich habe definitiv einen Schlag gespürt.Die Fernsehbilder zeigen das Vergehen Almeidas deutlich.

Der Portugiese war nach der Halbzeit von 96-Trainer Thomas Schaaf eingewechselt worden, doch auch er konnte der Mannschaft keine Impulse geben (). 96-Trainer Thomas Schaaf wollte den Fall am Montag nicht kommentieren, weil er die Szene noch nicht gesehen habe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt