weather-image
18°
Arthroskopie im Knie

Cherundolo muss unters Messer

Steven Cherundolo hat es schlimmer erwischt als erwartet. Der Kapitän von Hannover 96 muss sich am Freitagmorgen einem operativen Eingriff am linken Knie unterziehen.

veröffentlicht am 27.06.2013 um 13:58 Uhr
aktualisiert am 27.06.2013 um 14:44 Uhr

Cherundolo-muss-unters-Messer.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Arthroskopie wird Professor Philipp Lobenhoffer in Hannover vorgenommen. Der amerikanische Nationalspieler hatte nach dem Trainingsauftakt der Roten am vergangenen Dienstag nach einem Zweikampf Schmerzen beklagt. Das frisch verletzte Gewebe im Knie soll geglättet werden. Die Verletzung selbst, aber auch der Zeitpunkt sind ärgerlich. Ich bin überzeugt, dass der kleine Eingriff mir hilft, möglichst schnell wieder schmerzfrei zu trainieren, erklärt Steven Cherundolo, der mit 300 Einsätzen 96-Rekord-Bundesligaspieler ist.

Cherudnolo war schon Anfang Februar des Jahres von Lobenhofer am selben Knie operiert worden. Seinerzeit musste der 34-Jährige rund acht Wochen aussetzen und musste auch Länderspiele - unter anderem die Partie gegen Deutschland- absagen. Da Hiroki Sakai wegen einer Länderspielreise mit Japan noch länger im Urlaub weilt, steht 96 derzeit ohne gelernten Rechtsverteidiger da.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare