weather-image
15°

Hannover 96

Blinddarm-Notoperation bei Schulz

Die schlechte Nachricht erreichte die Spieler von Hannover 96 gestern kurz vor dem Mittagessen. Dort fehlte Christian Schulz – und zwar aus gutem Grund.

veröffentlicht am 08.01.2013 um 19:41 Uhr

Blinddarm-Notoperation-bei-Schulz.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der 29-jährige Profi des Fußball-Bundesligisten wurde mit einer akuten Blinddarmentzündung ins etwa 50 Kilometer vom Robinson-Club „Quinta da Ria“ entfernte Krankenhaus von Faro gebracht und dort noch am frühen Abend operiert. Zwei bis drei Tage wird Schulz nach dem Eingriff im Krankenhaus bleiben. Am Sonntag soll er dann zwar wie geplant mit dem Rest der Mannschaft zurück nach Hannover fliegen. Doch beim Saisonstart der „Roten“ am 18. Januar beim FC Schalke 04 wird Schulz angesichts einer zwei- bis dreiwöchigen Zwangspause definitiv ausfallen.

Noch am gestrigen Vormittag, als der viermalige deutsche Nationalspieler beim Krafttraining im Stadion von Santo Antonio fehlte, schien es sich nur um ein kleines Problem zu handeln. Schulz hatte am Abend zuvor über Magenprobleme geklagt und daher einen trainingsfreien Vormittag zugestanden bekommen. Doch nach einer Nacht voller Schmerzen deutete am Morgen vieles darauf hin, dass dem gebürtigen Bassumer mehr fehlt. Mannschaftsarzt Axel Partenheimer entschied sich nach einer Untersuchung am späten Nachmittag dafür, Schulz mit Verdacht auf Blinddarmentzündung ins Krankenhaus zu begleiten. Und als diese Diagnose in Faro bestätigt wurde, lag der 96-Profi schon kurz darauf auf dem Operationstisch.

Die neuerliche Zwangspause kommt für Schulz zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt. Nachdem er zu Beginn der Hinrunde bereits wochenlang wegen einer Muskelverletzung ausgefallen war, hatte sich der 2007 aus Bremen zu den „Roten“ gewechselte Defensivspezialist mühsam wieder ins Team zurückgearbeitet. Dabei profitierte er besonders von seiner Vielseitigkeit. Nach dem Ausfall des verletzten Felipe und der Rotsperre von Karim Haggui übernahm Schulz beim Europa-League-Spiel in Helsingborg die Rolle des Innenverteidigers. Und als etwas später im zentralen Mittelfeld Bedarf war, rutschte er ohne Anlaufschwierigkeiten auf die Position des „Sechsers“.

Nach der Winterpause wollte Schulz jetzt nahtlos an seine jüngsten Leistungen anknüpfen. Und dabei galt er bislang sogar als heißer Anwärter auf eine ganz besondere Rolle: Im Training und auch beim ersten Testspiel am Montag gegen den niederländischen Erstligisten

SC Heerenveen (2:1) verteidigte der 29-Jährige an der Seite von Neuzugang Johan Djourou im Zentrum der Viererabwehrkette. Angesichts des Ausfalls von Mario Eggimann, der auch gestern Nachmittag nur ein individuelles Programm mit Fitnesstrainer Kai Timm absolvieren konnte, schien Schulz gegenüber Karim Haggui die besseren Karten zu haben. Doch nun muss er nach der Zwangspause erst einmal einen neuen Anlauf nehmen. Wieder einmal.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?