weather-image
23°

Zwei Tore von Lewandowski

Bitter: Robben schießt das 4:0 für München

Die erste Halbzeit ist ernüchternd gewesen: Hannover 96 ist bei den Bayern in München ohne Chance. Der amtierende Meister dominiert die Partie nach belieben. Das einzige Lebenszeichen kam kurz vor der Pause von Sobiech.

veröffentlicht am 04.10.2014 um 14:13 Uhr
aktualisiert am 04.10.2014 um 17:16 Uhr

96-liegt-zur-Halbzeit-mit-0-3-zurueck.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nächste Chance für die Münchner: Zieler boxt einen Kopfball von Lewandowski über die Latte.

Zieler fängt einen Freistoß von Robben sicher.

Generationswechsel: Der erst 17-jährige Gianluca Gaudino darf für Xabi Alonso aufs Feld. Das Spiel ist ja schon lange gelaufen.

Ein Raunen geht durch das Stadion: Bittencourt verpasst freistehend eine schöne Flanke. So wird das nichts mit dem Ehrentreffer.

Und wieder Robben: Nach einem schönen Angriff erzielt er das 4:0,sein zweites Tor. Robben läuft viel, ist kaum zu halten.

Jetzt mal ein Weitschuss von Gülselam. Aber Neuer pflückt den sicher runter.

Die Bayern spielen das hier souverän runter, 96 weiter ohne Chance. Aber wenigstens nicht mehr so eingeschnürt wie in der ersten Hälfte.

Der Weltmeisterkapitän geht vom Platz: Sebastian Rode kommt für Lahm.

Bittencourt kommt zum Schuss. Weit vorbei. So geht von Hannover keinerlei Gefahr aus.

Nun darf auch noch mal Jan Schlaudraff aufs Feld. Vielleicht hat er ja eine Idee für das 96-Spiel. Kiyotake geht raus.

Robben will zaubern, macht einen Schlenker zu viel. Riesenchance zum 4:0. Zum Glück vertändelt.

Benatia fährt im Laufduell mit Bittencourt den Ellenbogen aus. Bittencourt hält sich das Gesicht, Spiel läuft weiter.

Die Bayern kreisen am Strafraum von 96 entlang wie beim Handball und suchen die Lücke. In der zweiten Hälfte ist bisher immer ein Abwehrspieler in höchster Not dazwischen gegangen.

Tayfun Korkut wird das Spiel gar nicht gefallen. Er hatte zwar eine defensive Grundausrichtung gewählt und wollte auf Konter spielen. Aber dass sein Team hier so chancenlos ist, hätte er wohl nicht gedacht.

Jetzt mal ein schöner Spielaufbau von Hannover. Doch von Sobiech kommt nur ein Schüsschen. Kann man leider nicht als zwei Chance werten.

Pizzaro ist nun auf dem Platz. Die Partie spielt sich weiter in Hannovers Hälfte ab.

Hackenablage von Lewandowski auf Robben, doch Sakai klärt in höchster Not. Neunte Ecke.

Die Münchner lassen es etwas ruhiger angehen. Claudio Pizzaro läuft sich warm und wird bald eingewechselt.

Albornoz musste übrigens wegen seiner Achillessehnenprobleme draußen bleiben.

Marcelo räumt Lewandowski ab. Freistoß München. Aber zu verspielt, Shaqiri grinst. Als ob es ein Trainingsspiel wäre.

Da kommt Sakai mal an Rafinha vorbei, aber nach dem Pass sieht sich ein 96-Angreifer gleich von fünf Bayern umstellt.

Seine Passsicherheit ist legendär, aber seine Ecke sind alles andere als weltmeisterlich: Xabi Alonsos nächste Ecke segelt an Freund und Feind vorbei ins Aus.

Es geht weiter wie in der ersten Halbzeit. Bayern hat den Ball. Bekommt eine Ecke. Aber zumindest aus denen können die Münchner heute kein Kapital schlagen.

Albornoz und Joselu bleiben draußen. Wobei Joselu in der ersten Halbzeit gar nicht aufgefallen ist.

Tayfun Korkut reagiert und bringt Leonardo Bittencourt und Christian Pander.

Manager Dirk Dufner klagt in der Halbzeitpause über die individuellen Fehler, die zu den schnellen Gegentoren geführt haben.

96 ist fast nur hinter den Bayern und dem Ball hergelaufen. Bis auf die Konterchance von Sobiech war nichts von den Roten zu sehen.

Der Halbzeitpfiff ist eine Erlösung.

Ein Lebenszeichen der Roten!

Riesenchance für Sobiech: Er läuft nach einem tollen Pass allein auf Neuer zu. Doch der kann klären. Beste und einzige 96-Chance bisher!

Sakai hatte den Fehlpass gespielt.

Wie im Training: 96 verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung, schneller Pass auf Lewandowski, der läuft allein auf Zieler zu und trifft sicher unten links zum 3:0.

Nächste Ecke für die Bayern, nachdem Zieler mit einer tollen Parade einen Schuss von Robben über die Latte gelenkt hat.

Sakai rutscht der Ball unter der Sohle hindurch. Auch diese Chance zum Angriff vertan. Null Chancen für 96 bisher.

Eine halbe Stunde ist gespielt, wobei fast nur die Bayern den Ball hatten. Pep Guardiola kann zufrieden sein. Seine Mannschaft lässt den Ball durch die eigenen Reihen rollen, verliert sie ihn, wird sofort gepresst und das Leder zurückerobert. Hannover findet kein Mittel gegen drückend überlegene Münchner.

Felipe klärt eine Robben-Hereingabe unabsichtlich mit der Hand - gefährlich in Richtung eigenes Tor, aber vorbei. Der Schiedsrichter hat es nicht gesehen.

Und wieder bekommt Sobiech was ab. Alonso grätscht ihn in der hannoverschen Hälfte rüde um, wird aber nicht verwarnt.

Der Ansatz, einmal schnell zu spielen bei den Roten. Aber Dante stoppt Sobiech. Hätte auch einen Freistoß geben können.

Alles spielt sich in Zielers Hälfte ab. Die Bayern haben gefühlte 90 Prozent Ballbesitz.

Fast so ein Ding wie in Paderborn, aber Zieler kann den Schuss von Alonso von der Mittellinie gerade noch über die Latte lenken.

Aber die Bayern sind drückend überlegen. Haben die Roten mal den Ball, ist er auch schnell wieder weg.

Langer Ball auf Joselu, doch der steht im Abseits. Schade, so könnte es gehen.

Der Versuch von 96 endet 20 Meter vor Neuers Tor, der einen ruhigen Nachmittag verbringt. Beim sofortigen Gegenzug schießt Robben ungestört an Zielers Kasten vorbei.

2:0 – Robben nutzt einen Ballverlust der 96-er im Spielaufbau, läuft noch ein paar Meter und schießt aus 16 Metern mit dem linken Fuß. Zieler auf dem falschen Fuß erwischt.

Jetzt mal eine Flanke von Sakai von der rechten Außenbahn. Aber kein 96-Stürmer ist im Strafraum.

Langer Abschlag von Zieler. Doch der Ball landet bei Dante. 96 kommt nicht aus der eigenen Hälfte heraus.

Das ging zu einfach. 96 ist noch gar nicht im Spiel. Lewandowski nimmt den Ball mit der Brust an und schiebt die Kugel locker auszehn Metern an Zieler vorbei.

Im Gegenzug der Münchner Führungstreffer: Langer Ball auf Lewandowski, der nicht im Abseits steht und Zieler keine Chance lässt.

Bayern spielt ein sehr frühes Pressing. 96 kann kaum das Spiel aufbauen. Ein langer Pass auf Sakai wird abgefangen.

Gülselam klärt einen Alonso-Freistoß zur zweiten Ecke.

München im Vorwärtsgang. Die erste Ecke – geklärt. Aber die Bayern sind schon wieder in der Hälfte von 96.

Die Bayern sind gleich in Ballbesitz und lassen das Leder rollen.

Das Spiel läuft!

96 hat Anstoß.

Die Spieler laufen ein. Das Stadion ausverkauft.

Den letzten Sieg in München hat es im November 2006 gegeben. Seitdem sind die Roten in München ohne Punktgewinn.

Trainer Tayfun Korkut lässt Leonardo Bittencourt und Christian Pander auf der Bank.

Mario Götze sitzt bei den Bayern nur auf der Bank. Er hat bisher vier Tore in den sechsten Bundesligaspielen erzielt.

Bei Hannover 96 fehlt Leon Andreasen. Der Däne lässt sich wegen Oberschenkelproblemen in seiner dänischen Heimat von Physiotherapeuten behandeln.

Die Aufstellungen:

: Neuer – Rafinha, Benatia, Dante, Bernat – Lahm, Alaba – Xabi Alonso, Robben, Shaqiri – Lewandowski

: Zieler – Sakai, Marcelo, Felipe, Albornoz – Schulz, Gülselam – Schmiedebach, Kiyotake – Joselu, Sobiech



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?