weather-image
12°

Lars Stindl

„Bin bei 96 erwachsen geworden“

Mit einem Happy End für Hannover 96 im Kampf um den Klassenerhalt will sich Lars Stindl von den „Roten“ verabschieden. „Ich bin mir meiner Aufgabe als Kapitän bewusst und werde alles geben, damit wir unser Ziel erreichen“, sagt der 26-Jährige, nachdem er seinen Wechsel zu Borussia Mönchengladbach bekannt gegeben hat.

veröffentlicht am 27.03.2015 um 07:20 Uhr
aktualisiert am 29.03.2015 um 00:19 Uhr

Bin-bei-96-erwachsen-geworden.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Die Entscheidung ist mir nicht leichtgefallen, ich habe in den vergangenen Wochen viel darüber nachgedacht“, sagt Mittelfeldspieler Lars Stindl, der im Sommer 2010 vom Zweitligisten Karlsruher SC zu 96 wechselte. Es sei jedoch keine Entscheidung gegen Hannover 96, sondern eine für Mönchengladbach gewesen.

Und der Tabellendritte der Liga lieferte Stindl mit der wahrscheinlichen Qualifikation für die Champions League eine sportliche Perspektive, von der die „Roten“ zurzeit meilenweit entfernt sind. „Wir haben zwei Jahre lang Europa erlebt, das war eine schöne Zeit. Es war mein Ziel, da wieder hinzukommen“, sagt der 96-Kapitän, der aber auch nicht vergessen hat, dass er dem Club viel zu verdanken hat. „Ich bin hier in den vergangenen fünf Jahren erwachsen geworden“, sagt Stindl.

Der Kapitän wird sein Team auch am Freitagabend im Testspiel gegen Rot-Weiß Erfurt auf den Platz führen. Anstoß in der HDI-Arena gegen den Drittligisten ist um 18.30 Uhr, der Eintritt kostet bei freier Platzwahl 5 Euro.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt