weather-image
96 plant Überraschung

Bayern tritt ohne Lahm, Robben und Ribery an

Fußball-Bundesligist Hannover 96 hofft imSpiel gegen den Spitzenreiter FCBayern München am Sonnabend, 15.30 Uhr in der HDI-Arena, auf eine große Überraschung. Die Bayern müssen in jedem Fall auf Philipp Lahm, Arjen Robben und Franck Ribery verzichten.

veröffentlicht am 17.12.2015 um 14:08 Uhr
aktualisiert am 17.12.2015 um 14:52 Uhr

Bayern-tritt-ohne-Lahm-Robben-und-Ribery-an.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Vor allem die letzten Ergebnisse undEindrücke des Rekordmeisters geben den Niedersachsen Anlass zur Hoffnung. Bayern ist nicht topfrisch.Wir werden alles daran setzen, die Punkte hier zu behalten, sagte 96-Trainer Michael Frontzeck am Donnerstag. Dennoch gibt es für den Ex-Profi vor dem Duell eine klareRollenverteilung. Jeder ist gegen die Bayern Außenseiter.Sie sind der Bundesliga ein wenig entrückt, meint Frontzeck. Um den Bayern die zweite Saisonniederlage beizubringen, dürfen wir uns nicht im eigenen Strafraum eingraben, erklärte der frühere Nationalspieler und ergänzte: Das AundO wird sein, wie sehr wir ihnen wehtun können.

Keine Rolle werden nach Meinung des 96-Coaches die vielen Gerüchte aufgrund der Dies werde keinenEinfluss auf diePartie haben, sagte Frontzeck, der weiterhin auf die angeschlagenen Profis OliverSorg und Artur Sobiech verzichten muss. Uffe Bech ist dagegen wieder einsatzbereit.

Die Bayern reisen dagegen ohne einige Stammkräfte an die Leine: Franck Ribéry ist offensichtlich schwerer verletzt als bislang bekanntgegeben. Wie der Kicker am Donnerstag berichtet, laboriert der französische Offensivstar des FC Bayern München an einem Muskelbündelriss im linken Oberschenkel. Demnach muss der 32-Jährige eine Pause von rund acht Wochen einlegen. Auch Verteidiger Medhi Benatia soll größere Muskelprobleme haben als bislang angenommen.

Auch Philipp Lahm wird voraussichtlich das letzte Pflichtspiel des FC Bayern vor der Winterpause am Samstag verpassen. Der Kapitän wurde beim 1:0 im Pokal-Achtelfinale gegen Darmstadt wenige Minuten vor dem Abpfiff ausgewechselt. Dem Kicker zufolge erlitt Lahm eine Zerrung und verlängert damit die Ausfallliste der Bayern.

Eine kleine Muskelzerrung zwingt auch Arjen Robben seit mehreren Wochen zu einer erneuten Zwangspause. Auch am Wochenende wird es nichts, sagte der Niederländer BR Sport und ergänzte: Jetzt muss ich Geduld haben, bis Januar warten, dann geht es weiter. Dann wird alles wieder gut. Aber das hat schon genervt. Der 31-Jährige sprach von einer persönlich schlechten Hinrunde nur mit Verletzungen und Problemen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt