weather-image
21°

Personalprobleme vor dem Derby

Ballas bei 96 trotz Abwehrnot nicht im Kader

Das Team von Mirko Slomka hat im Moment arge Personalprobleme in der Defensive. Doch nicht einmal jetzt erhält Florian Ballas eine Chance, sich bei Hannover 96 auszuzeichnen. Der 20-Jährige steht beim Derby nicht im Kader.

veröffentlicht am 07.11.2013 um 09:07 Uhr
aktualisiert am 09.11.2013 um 00:16 Uhr

Ballas-bei-96-trotz-Abwehrnot-nicht-im-Kader.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In der Vorbereitung hat er alle überrascht. Es schien, als könnte es Florian Ballas auf Anhieb von Nürnbergs Amateuren zu den Profis von 96 schaffen. Dann verletzte sich der 20-Jährige im Trainingslager (Kapselriss) – seitdem steht der 1,96 Meter lange Innenverteidiger hinten an. Nach NP-Informationen wird er Freitag beim Derby nicht im Kader stehen.

Das tat er in den ersten elf Saisonspielen zwar auch nicht, sondern kam nur bei den Amateuren zum Einsatz, aber die Personalnot bei den Profis hätte seine Chance sein können. Offenbar traut Trainer Mirko Slomka dem erstligaunerfahrenen Ballas ein Profispiel noch nicht zu.

Marcelo und Salif Sané sind gesperrt, Christian Schulz trainierte wegen seines Zehproblems am Mittwoch erneut nicht mit, sein Einsatz am Freitag wird immer unwahrscheinlicher. Slomka ließ somit am Mittwoch Andre Hoffmann (20) und Christopher Avevor (21) in der A-Elf innen verteidigen. „Wenn es so sein sollte, dass ich gegen Braunschweig spiele, dann freue ich mich“, sagte Avevor.

Ballas stand nur in der B-Elf – Adrian Nikci darf inzwischen aber nicht einmal mehr das. Der Schweizer ist komplett abgeschoben zu den Amateuren, weil Slomka ihm nicht zutraut, dass er in absehbarer Zeit wieder näher an den Profikader heranrückt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?