weather-image
12°

Ahlen wirbt mit Plakat

96-Pokalgegner gibt sich selbstbewusst

Sollte ein Zweitligist den Bundesliga-Profis von Hannover 96 morgen etwa Kopfschmerzen bereiten? Wenn die Aalener so frech spielen, wie der Klub das Pokalspiel gegen 96 ankündigt, dann können sich die Roten am Dienstagabend auf einiges gefasst machen.

veröffentlicht am 27.10.2014 um 18:19 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auf dem Plakat, auf dem drei VfR-Spieler und ein Baby mit VfR-Schnuller abgebildet sind, wird an den Kino-Klassiker Hangover erinnert, wobei das G dabei mit einem roten N überschrieben ist. Darüber ist in Schwarz zu lesen: „Manche Typen kommen mit 96 nicht klar“. Der VfR schon, soll das Ganze suggerieren. Trainer Stefan Ruthenbeck hat noch einen anderen Grund für einen Aalener Sieg gefunden: „Ich glaube, dass 96 nicht gerne nach Aalen kommt. Die Mannschaft hat den BVB geschlagen und muss nun auf die Ostalb, wo es doch schon langsam kälter wird. Das wird den Spielern sicher nicht gefallen.“

Der Zweitligist muss wohl weiterhin auf seinen argentinischen Kapitän Leandro (Muskelfaserriss) verzichten, der erst dreimal wieder mit der Mannschaft trainiert hat. Im Angriff wird Michael Klauß, der bei der jüngsten 1:2-Heimniederlage gegen Union Berlin fehlte, ins Team zurückkehren. Der Verein von der Ostalb hat es noch nie bis in die 3. Pokalrunde geschafft. In Punktspielen reichte es für die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck, der 96 beim Spiel in Dortmund beobachtete, zuletzt in neun Partien nur zu einem Sieg.

fe



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt