weather-image
23°

Hannover gegen Schalke

96 will weitere Auswärtspunkte holen

Zwei Spiele, zwei Siege: Für Hannover 96 und Tayfun Korkut hätte der Auftakt zur Rückrunde nicht besser verlaufen können. Am Abend treffen die Roten aber mit Schalke 04 auf einen Gegner, der ebenfalls einen guten Rückrundenstart erwischt hat.

veröffentlicht am 09.02.2014 um 15:30 Uhr
aktualisiert am 09.02.2014 um 17:04 Uhr

96-will-weitere-Auswaertspunkte-holen.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Tore sind bei Spielen zwischen 96 und Schalke 04 fast garantiert. In den bisherigen 49 Partien der beiden Klubs gegeneinander gab es noch kein 0:0. Das Hinspiel gewannen die „Roten“ mit 2:1, insgesamt spricht die Bilanz aber für die Gastgeber, die zehn der letzten zwölf Heimspiele gegen 96 gewannen.

Die „Königsblauen“ sind wie 96 mit zwei Siegen hervorragend aus der Winterpause gekommen. Allerdings hat Trainer Jens Keller, der mit 96-Sportdirektor Dirk Dufner befreundet ist, ein paar personelle Probleme. Linksverteidiger Christian Fuchs fehlt wegen Knieproblemen, sein Ersatzmann Sead Kolasinac war beim Training am Freitag ebenfalls nicht dabei, soll aber auflaufen können. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Kapitän Benedikt Höwedes, der muskuläre Probleme hat und eventuell von Atsuto Uchida ersetzt werden muss. Das Prunkstück der Schalker ist aber ohnehin die Offensive, in der auch ohne den verletzten Julian Draxler (Muskelfaserriss) mit Jefferson Farfan, Kevin-Prince Boateng, Max Meyer und Klaas-Jan Huntelaar noch genug Topspieler stehen.

Trainer Tayfun Korkut hat alle Spieler zur Verfügung, die am vergangenen Wochenende beim 3:1-Sieg über Borussia Mönchengladbach im Kader standen – plus Hiroki Sakai, der seine Sperre wegen der fünften Gelben Karte abgesessen hat. Verletzt fehlen weiterhin Steven Cherundolo (Knieprobleme), Didier Ya Konan (Knöchelverletzung), Artur Sobiech (Achillessehnenreizung), Felipe (Knochenödem am Knie) und Christian Pander (Innenbanddehnung im Knie). Es spricht viel dafür, dass es in der Startelf keine Veränderungen gibt.

Fährmann - Uchida, Matip, Felipe Santana, Kolasinac - K.-P. Boateng, Neustädter - Farfan, M. Meyer, Obasi - Huntelaar

Zieler - Rajtoral, Marcelo, Hoffmann, C. Schulz - Schmiedebach, Stindl - Huszti, Bittencourt - Rudnevs, M. Diouf

Am Sonntag um 17.30 Uhr in der Gelsenkirchener Veltins-Arena.

Christian Dingert (Lebecksmühle).

Die ersten Bilder vom Spiel der „Roten“ auf Schalke gibt es im frei empfangbaren Fernsehen am Sonntag erst um 21.45 Uhr in der „Sportschau: Bundesliga am Sonntag“ beim NDR. Mit der Partie befassen sich auch der um 22.50 Uhr beginnende „Sportclub“ auf demselben Sender und „Bundesliga – Der Spieltag“ auf Sport1 (23 Uhr).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?