weather-image
15°

Hannover 96 gegen Bayer Leverkusen

96 will auswärts punkten

Zwei Niederlagen, noch kein Tor: Die Auswärtsbilanz von Hannover 96 könnte besser sein. Heute will das Team von Mirko Slomka bei Bayer Leverkusen punkten – und mit der Werkself gleichziehen.

veröffentlicht am 28.09.2013 um 12:05 Uhr

96-will-auswaerts-punkten.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zieler - Pocognoli, Sané, Marcelo, Sakai - Andreasen, Prib - Huszti, Stindl - Diouf, Ya Konan

Mame Diouf (Sprunggelenkstauchung), Artur Sobiech (muskuläre Probleme) und Markus Miller (Hexenschuss) haben sich zurückgemeldet. Alle drei fuhren gestern mit nach Leverkusen. Definitiv ausfallen werden Kapitän Steven Cherundolo und Felipe – beide sollen laut Trainer Mirko Slomka im Laufe der nächsten Woche wieder vorsichtig ins Mannschaftstraining einsteigen – sowie Christian Pander und França. Im erweiterten Kader stehen voraussichtlich Miller, Christian Schulz, Andre Hoffmann, Leonardo Bittencourt, Manuel Schmiedebach, Jan Schlaudraff und Sobiech.

Das Team von Trainer Sami Hyypiä ist zumindest in der Bundesliga in Hochform. Bayer hat gerade mit 15 Punkten aus sechs Spielen den besten Saisonstart in der Vereinsgeschichte hingelegt. Vom mäßigen Auftritt im Pokal (2:0 in Bielefeld) sollte sich niemand täuschen lassen. Die besonderen Stärken der Leverkusener liegen in der Offensive, wo der Torschützenkönig der vergangenen Saison, Stefan Kießling (bislang fünf Treffer), und Sidney Sam (vier Tore) herausstechen.

Wolfgang Stark (Ergolding).

Die ARD zeigt in der „Sportschau“ von 18.30 Uhr an erste Bilder von der Partie. Abends ist im „Aktuellen Sportstudio“ (23 Uhr) des ZDF zu sehen, wie sich die „Roten“ in der BayArena geschlagen haben. Am Sonntag berichten Sport1 in „Bundesliga pur“ von 9.30 Uhr an und der NDR im „Sportclub“ (22.50 Uhr, Studiogast ist der ehemalige 96-Trainer Werner Biskup) von dem Spitzenspiel.

Statistik: Die Bilanz liest sich aus hannoverscher Sicht nahezu katastrophal. Die jüngsten sechs Heimspiele gewann nämlich Bayer – und fünf davon gar zu null. Die Torbilanz lautet 15:1. Die Bilanz von Trainer Slomka ist ähnlich: Er versuchte sich sechsmal erfolglos in der BayArena, zweimal mit dem FC Schalke (Slomka: „Da war ich einmal aber ganz dicht dran.“) und viermal mit 96. Der bislang letzte Sieg der „Roten“ bei dem Werksklub liegt bereits sechseinhalb Jahre zurück. Am 17. Februar 2007 gewann 96 mit 1:0 – Tor: Jan Rosenthal. Aus dem aktuellen hannoverschen Kader haben dies nur Steven Cherundolo und Szabolcs Huszti miterlebt.

1400 Hannoveraner werden ihr Team heute in der BayArena unterstützen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?