weather-image
13°

Erste Niederlage

96 verliert gegen Dresden mit 0:2

veröffentlicht am 11.09.2016 um 12:24 Uhr
aktualisiert am 11.09.2016 um 16:22 Uhr

96-verliert-gegen-Dresden-mit-0-2.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Absteiger Hannover 96 hat am vierten Spieltag der zweiten Fußball-Bundesliga die erste Niederlage einstecken müssen. Gegen Neuling Dynamo Dresden verlor das Team von Trainer Daniel Stendel am Sonntag mit 0:2 (0:1). Vor 39.200 Zuschauern trafen Marvin Stefaniak (18. Minute) und der frühere 96-Spieler Florian Ballas (57.) für die Sachsen, die Hannover in der Tabelle überholten. Zudem sah Hannovers Salif Sané wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte (79.).

Mit sieben Punkten hat Hannover vorerst den Anschluss an den souveränen Spitzenreiter Eintracht Braunschweig (12) verloren. Dresden ist mit acht Zählern nun Zweiter. Wir hatten etliche Torchancen gehabt, die wir nicht genutzt haben. Wir hätten jederzeit zurück kommen können, haderte -Keeper Philipp Tschauner.

Dynamo agierte klug, hatte bei beiden Toren aber auch etwas Glück. Beim sehenswerten Freistoßtreffer von Stefaniak sah der ansonsten starke Tschauner unglücklich aus. Beim zweiten Gegentreffer durch Ballas, der den Ball volley optimal traf, war er machtlos. Den trifft er vielleicht einmal und nie wieder so, schimpfte Hannovers Schlussmann.

Das Spiel fand unter verschärften Sicherheitsvorkehrungen statt. Vor vier Jahren hatten Anhänger beider Teams am Rande eines Pokalspiels für schwere Ausschreitungen gesorgt. Damals wurde Dynamo für ein Jahr vom DFB-Pokal ausgeschlossen und Hannover musste wegen des Fehlverhaltens der eigenen Fans 70.000 Euro Strafe zahlen.

Laut Polizei Hannover blieb es diesmal aber zumindest bis zum Spiel ruhig. Die Innenstadt war in zwei Zonen eingeteilt worden. Die Fans beider Fans wurden getrennt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt