weather-image
17°
Rekordstreik

96 mit Bus statt mit ICE nach Berlin

Der Lokführer-Streik bei der Deutschen Bahn betrifft nun auch die Mannschaft von Hannover 96. Zum Fußball-Bundesligaspiel am Freitag bei Hertha BSC in Berlin kann das Team nicht wie geplant mit dem Zug anreisen.

veröffentlicht am 05.11.2014 um 11:34 Uhr
aktualisiert am 05.11.2014 um 14:02 Uhr

Hannover-96-mit-Bus-statt-mit-ICE-nach-Berlin.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der angekündigte Streik bei der Deutschen Bahn hat auch Auswirkung auf die Anreise des Teams von Hannover 96 zum Fußball-Bundesligaspiel am Freitag bei Hertha BSC.

Die Niedersachsen fahren nun mit dem Bus in die Hauptstadt statt wie ursprünglich geplant mit dem ICE. Das bestätigte ein 96-Sprecher am Mittwoch.

„Wir werden rechtzeitig los fahren. Wir haben einen Busfahrer, der nicht streikt“, sagte Hannovers Trainer Tayfun Korkut am Mittwoch.Inwieweit auch die Fan-Anreise betroffen sein wird, war noch unklar. Sonderzüge nach Berlin waren jedenfalls ohnehin nicht geplant.

Insgesamt haben 1800 Fans aus Hannover Karten für das Spiel. Nach Club-Angaben planen einige eine gemeinsame Anreise mit Kleinbussen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare