weather-image
15°

Wennigsen

55.000 Euro Geldstrafe für Ex-96-Profi

Ex-96-Profi Marcelo ist vom Amtsgericht Wennigsen zu einer Geldstrafe von 55.000 Euro verurteilt worden. Der Brasilianer, der inzwischen in Istanbul spielt, hatte es zugelassen, dass seine Lebensgefährtin ohne einen in Deutschland gültigen Führerschein mit seinem Auto unterwegs ist.

veröffentlicht am 01.03.2016 um 15:44 Uhr
aktualisiert am 04.03.2016 um 00:21 Uhr

55.000-Euro-Geldstrafe-fuer-Ex-96-Profi.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Ex-Profi beim Bundesligisten Hannover 96 erschien am Dienstag selbst nicht zur Verhandlung, weil er sich in der Türkei aufhält. In der Winterpause ist der Brasilianer zu Besiktas Istanbul gewechselt. Er ließ sich von einem Anwalt vertreten.

Seine Lebensgefährtin war persönlich gekommen. Zwischen August 2014 und Januar 2015 war die 34-Jährige mehrfach in Hannover und Gehrden ohne gültigen Führerschein beim Fahren aufgefallen. Nach einem Unfall auf der B 65, bei dem jemand verletzt wurde, fuhr sie einfach weiter.

Der Vorwurf an Marcelo: Er habe seiner Lebensgefährtin seine Autos teils fahrlässig, teils vorsätzlich überlassen. Auch nach dem Hinweis eines Polizeibeamten, dass der Führerschein seiner Freundin nicht gültig sei, habe er das weiterhin getan. Selbst nach dieser Ansprache, so der Vorwurf des Staatsanwalts, habe der Angeklagte anscheinend kein Bedürfnis gehabt, die Probleme zu klären.

Langwierig: Eine Dolmetscherin musste die Strafbefehle auf Portugiesisch übersetzen. Der Knackpunkt: Ein brasilianischer Führerschein ist nach 185 Tagen, nachdem jemand nach Deutschland gezogen ist, ungültig. Fraglich war, wo die Lebensgefährtin, mit der Marcelo auch zwei Kinder hat, tatsächlich ihren Lebensmittelpunkt hat: in den Niederlanden und Brasilien, wie die Verteidigung glauben machen wollte, oder in Gehrden, wo sie nach wie vor gemeldet ist.

Nach Rücksprache mit ihren Mandanten einigten sich die Anwälte letztlich mit der Staatsanwaltschaft darauf, den Einspruch gegen den Strafbefehl zurückzunehmen. Ein weiteres Verfahren gegen Marcelos Lebensgefährtin wurde im Gegenzug eingestellt. Rein formal sei das zwar weniger seine Überzeugung, sagte der Richter. Die hohen Geldstrafen reichten ihm in diesem Fall aber für eine Sanktion.

Marcelo muss 50 Tagessätze á 1100 Euro zahlen. Deine Lebensgefährtin wurde zu einer Geldstrafe von 49.500 Euro verurteilt (90 Tagessätzen á 550 Euro).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?