weather-image
×

DFB-Ehrenamtspreis für Marcus Beißner

Große Ehre für Marcus Beißner: Der Jugendleiter des TSV Großenwieden bekommt für sein ehrenamtliches Engagement den DFB-Ehrenamtspreis.

veröffentlicht am 26.11.2021 um 17:08 Uhr

26. November 2021 17:08 Uhr

Große Ehre für Marcus Beißner: Der Jugendleiter des TSV Großenwieden bekommt für sein ehrenamtliches Engagement den DFB-Ehrenamtspreis.

Anzeige

Es herrschte große Verwunderung, als beim Training der A-Jugend der JSG Großenwieden/Rohden/Fischbeck plötzlich der erste Vorsitzender des TSV Großenwieden, Steffen Pape, mit dem NFV-Beauftragten Tobias Friedrich in der Kreissporthalle Hessisch Oldendorf auftauchte. Noch größer war die Verwunderung, als beide Geschenke auspackten.

Der Hintergrund war, dass der langjährige Jugendtrainer und Jugendleiter des TSV, Marcus Beißner, den DFB-Ehrenamtspreis erhalten soll. Ohne sein Wissen wurde Beißner durch den ersten Vorsitzenden beim DFB nominiert. „Marcus engagiert sich seit fast zwei Jahrzehnten sehr stark im Jugendfußball. Er war einer der Hauptinitiatoren der Jugendspielgemeinschaft mit Rohden und Fischbeck, in der wir aktuell alle Altersklassen mit mindestens einer Mannschaft besetzt haben. Weiterhin organisiert Marcus seit 2009 das Fußball-Jugendcamp, welches jährlich im Weserstadion durchgeführt wird“, lobte Pape Beißners Engagement.

Das könnte Sie auch interessieren...

In der vergangenen Woche wurde der erste Vorsitzende dann durch den Kreisbeauftragten über die Auswahl von Beißner informiert. Die offiziellen Schreiben des DFB werden Anfang Dezember verschickt. „Wir wollten Marcus aber unbedingt persönlich über die Ehrung informieren“, so Pape. Gemeinsam mit Tobias Friedrich und den weiteren Trainern der A-Jugend wurde der Rahmen abgesprochen und so stand die kleine Delegation plötzlich in der Sporthalle. Die offizielle Verleihung erfolgt in einem festlichen Rahmen im kommenden Jahr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.