weather-image
21°

Olympische Spiele 2021

Vom 23. Juli bis 8. August 2021 finden in Tokio (Japan) Olympischen Sommerspiele statt – wegen der Coronapandemie ein Jahr später als geplant. Aus Infektionsschutzgründen finden die Spiele ohne Zuschauer statt. Auf dem Programm stehen insgesamt 339 Wettbewerbe in 51 Disziplinen. Mit der Dewezet bleiben Sie über alle News und Infos rund um die Olympischen Spiele informiert.

Sommerspiele in Tokio

Olympia 2021 Termine: Zeitplan und Programm

Am Freitag, 23. Juli, findet um 13.00 Uhr deutscher Zeit (20 Uhr Ortszeit) die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele statt. Wann finden welche Wettbewerbe statt? Nachfolgend eine grobe Übersicht über das Programm:

Die Schlussfeier der Olympischen Spiele 2021 wird am 8. August um 13 Uhr unserer Zeit im Olympiastadion in Tokio abgehalten.

Olympische Spiele im TV

Die Zeitverschiebung nach Tokio beträgt 7 Stunden. Für Olympia-Fans bedeutet das konkret, dass die meisten Wettbewerbe in der Nacht bzw. am frühen Morgen und am Vormittag stattfinden. In Deutschland übertragen und berichten die Fernsehsender ARD, ZDF und Eurosport.

Austragungsorte der Olympischen Spiele 2021

Die meisten Sportstätten der Olympischen Spiele 2021 befinden sich innerhalb von acht Kilometern um das olympische Dorf in Tokio. Das Olympiastadion wurde für die Spiele neu gebaut – theoretisch fasst es 68 000 Sitzplätze. Die Fußballwettbewerbe finden in fünf weiteren Städten statt: Sapporo, Sendai, Kashima, Saitama und Yokohama. Das IOC hat seinen Sitz im Imperial Hotel in Tokio.

Deutschland bei den Olympischen Spielen 2021

Deutschland ist eins von 205 Ländern, aus denen sich Athleten für Olympia 2021 qualifiziert haben. Aus Deutschland sind 434 Sportler nominiert. Deutschland nimmt unter anderem an den Wettbewerben im Fußball, Basketball und Handball teil – allerdings nur bei den Herren.

Zu den deutschen Athleten zählen unter anderem die Medaillenhoffnungen Laura Ludwig und Margareta Kozuch (Beachvolleyball), Sebastian Brendel (Kanu), Jonathan Horne (Karate), Annika Schleu (Fünfkampf), Maximilian Schachmann (Radsport) oder Frank Stäbler (Ringen).