weather-image

„Retrospektive“ in Hildesheim: Werner Koch stellt dort noch bis Sonntag seine Werke aus

Zwischen Göttern und Textfragmenten

Hildesheim. Beuys hat es getan. Christo auch. Und Herta Müller tut es immer noch. Sie alle nutzten und nutzen Zeitungspapier: für ihre Collagen, als Medium für eine Botschaft oder zum Verschnüren von Paketen. Seit beinahe 30 Jahren arbeitet auch der Hamelner Künstler Werner Koch mit Zeitungen. „Dieses Layout, diese Formen“ fesseln ihn – und inspirieren ihn zu immer neuen Bildern. Die Zeitung verwendet er zugleich als Bildfragment und Bildträger. Sei es die griechische Götterwelt, die er darauf abbildet, seien es Überlagerungen verschiedener nachgemalter Über- und Unter- und Grundtextschriften.

veröffentlicht am 26.09.2012 um 18:35 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 19:41 Uhr

270_008_5854136_ku101_2709.jpg

Autor:

Julia Marre


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt