weather-image

Adolph Adams „Giselle“ mit dem St. Petersburger Festival Ballett

Zu Tode getanzt

HAMELN. Fast ein bisschen gegen sich selbst gerichtet, diese so große, phantastische Ballett-Schöpfung, die tanzend vor dem Tanz warnt. Stichwort: zu Tode getanzt – und genau das macht den Reiz dieser „Giselle“ aus, die am Donnerstagabend mit der Compagnie des St. Petersburger Festival Balletts zu Gast auf unserer Bühne war. Tanz als das eigentlich große Thema, so sehr Liebe die Handlung begleitet.

veröffentlicht am 20.01.2017 um 15:22 Uhr
aktualisiert am 27.01.2017 um 11:46 Uhr

Im Reich der Wilis tanzen die Männer bis zur Erschöpfung. Foto: pe
pe

Autor

Richard Peter Reporter


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt