weather-image
16°

Pink-Floyd-Schau lockt Fans erneut nach Dortmund

Zeitreise mit Gänsehautfaktor

DORTMUND. London, Rom und jetzt: Dortmund. Die „Pink Floyd Exhibition“ lässt jahrzehntelange Bandgeschichte wiederaufleben. Zu sehen innerhalb des deutschsprachigen Raums nur im Ruhrgebiet. Nick Mason, 50 Jahre Drummer der legendären Band, verrät warum.

veröffentlicht am 17.09.2018 um 20:12 Uhr

Pink-Floyd-Schlagzeuger Nick Mason steht im sogenannten „Dortmunder U“ im Treppenhaus unter einem aufblasbaren Schwein. foto: Bernd Thissen/dpa

Autor:

Yuriko Wahl-Immel


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt