weather-image
17°

Der vorläufige Abschied von Deichkind

Wo Hosen dick sind und Pizza fliegen kann

Hannover. Huch, ist da eben eine silbern lackierte Telefonzelle über die Bühne gerollt? Wer fliegt denn da oben im Vogelkostüm? Und woher galoppieren jetzt die als Pferde verkleideten Musiker? Aber falsch: Es handelt sich entgegen offensichtlicher Parallelen weder um die 7926. Folge von „Wetten dass…?!“ noch um eine krampfhaft lustige Performance in der Harald-Schmidt-Show. Richtig: Es geht um ein Konzert der Elektro-Hip-Hop-Band Deichkind. Genauer gesagt: um das vorerst letzte Konzert der vorerst letzten Tour. Denn nachdem Anfang des Jahres plötzlich der Produzent der erfolgreichen Gruppe starb, gönnen sich die Musiker auf dem Zenit ihrer Karriere mal eine Auszeit, die vielleicht für immer andauert – auch wenn man munkelt, dass die Hamburger eine Diskurs-Operette planen und an einem neuen Album tüfteln wollen.

veröffentlicht am 16.12.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 12:41 Uhr

Zwischen Hüpfburg und Schattenspiel: Ferris von Deichkind mit LE

Autor:

Julia Marre


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt