weather-image
Fehlfarben mit neuem Album zurück in der Sumpfblume

„Wir kennen uns“

Hameln. Trotz zwanzigminütiger Verspätung begrüßen die Besucher der Sumpfblume am Samstagabend die Düsseldorfer Musiker Fehlfarben mit viel Applaus. Kaum strahlen die Scheinwerfer über Peter Hein, kann sich der Leadsänger der Band nicht mehr halten. Er tanzt quer über die Bühne und die Fans, die schon nach den ersten Klängen von „Der Dinge Stand“ an den Bühnenrand gestürmt sind, tanzen mit ihm.

veröffentlicht am 21.02.2016 um 15:25 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:26 Uhr

270_008_7836360_hm113_Fehlfarben_online_2202.jpg

Autor:

Anna Lena Krückeberg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hoher Besuch ist am Samstagabend zu Gast in der Sumpfblume: Die deutschsprachige Rockband Fehlfarben präsentierte ihr 2015 erschienenes, achtes Album „Über … Menschen“ bei einem Zusatzkonzert in Hameln. Schon vor einigen Jahren war die Band zu Besuch in der Rattenfängerstadt. Auch wenn damals laut Sänger Peter Hein noch alles anders war und sich auch eigentlich niemand mehr dran erinnert, aber egal: „Wir kennen uns“ begrüßt Hein seine Fans. Die bestätigen seine Aussage vor allem mit ihrer Textsicherheit. Egal, ob Fehlfarben Songs wie „Untergang“ und „So hatten wir uns das nicht vorgestellt“ von ihrem neuen Album präsentiert oder Klassiker wie „Paul ist tot“ spielt, die knapp hundert Fans in der Hamelner Sumpfblume kennen jede Zeile und feiern mit der Band. „Was für ein grandioses Konzert“, schwärmt der 36-jährige Ralf Thiessen „Fehlfarben ist einfach zeitlos und hat sich immer weiter entwickelt“, und als dann die Takte des nächsten Song aus den Boxen ertönen, springt er wieder auf und tanzt zum „Club der schönen Mütter“. Als die Punklegende dann „Wenn die Welt“ vom neuen Album anstimmt, zieht es auch wirklich die Letzten von ihren Hockern auf die Tanzfläche. Die Hamelnerin Melina Wallberg ist ganz begeistert: „Ich bin heute Abend spontan hergekommen und kannte die Band eigentlich gar nicht, aber die Musik macht einfach gute Laune und man kann gar nicht anders als tanzen und feiern!“

Nach einer Stunde verabschiedet sich die Band ein erstes Mal. Doch nur für einen kurzen Moment, die Fans werden für ihre lautstarken „Zugabe“-Rufe belohnt und die Band legt noch zwei Songs oben drauf. Soloparts bringen die Stimmung zum Kochen. Am Ende des Konzerts ist der Paderborner Jean-Nöel Stratmann glücklich, dass er sich für das Konzert auf den Weg nach Hameln gemacht hat: „Ich kannte das neue Album noch gar nicht, aber ich bin total happy, hier zu sein. Die Texte sind grandios und die Band live einfach mal wieder ein absolutes Highlight“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt