weather-image

Wie Urlauber von Sightseeing profitieren

Sommerurlaub bedeutet nicht nur Entspannung am Strand. Für viele Reisende ist dies auch die einzige Zeit im Jahr, in der sie in ein fremdes Urlaubsland eintauchen und Atmosphäre, Traditionen und Geschichte aufsaugen. Welche Rolle Reiseführer dabei spielen und warum nicht nur die kulturellen Höhepunkte eines Urlaubsziels eine Bereicherung sind, weiß Professor Dr. Birgit Mandel.

veröffentlicht am 13.08.2012 um 13:51 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 01:21 Uhr

Studie: Kulturvermittlung zahlt sich aus
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im Interview spricht die Hildesheimer Professorin für Kulturvermittlung und Kulturmanagement darüber.

Frau Professor Mandel, ist die Urlaubssaison eigentlich eine gute Zeit für Kultur und Kunst?
Auf jeden Fall werden wieder viele Menschen Städte besichtigen, sich mit Architektur beschäftigen, Open-Air-Konzerte besuchen, Museen stürmen. Darunter auch viele, die im Alltag keinen Zugang zu Kunst haben. Die Verbindung von Tourismus und Kultureller Bildung wird bislang unterschätzt.

Wo liegen denn die Chancen für Kulturelle und Interkulturelle Bildung auf Reisen?
Bei touristischen Reisen sind Menschen sehr offen für neue kulturelle und interkulturelle Erfahrungen. Reisen regen per se dazu an, ästhetische und kulturelle Unterschiede wahrzunehmen und zwar mit positivem Interesse. Die meisten Touristen haben keine spezifischen kulturellen Interessen und Vorerfahrungen, sie haben sich nicht speziell vorbereitet, sie haben zunächst keine eigenen Fragen an die kulturellen Sehenswürdigkeiten, die ihnen unterwegs begegnen.

Das Interview in voller Länge können Sie auf der Kulturseite der Dewezet lesen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt