weather-image
21°

Das Landestheater Detmold inszeniert Goethes Briefroman frisch und kurzweilig

Werthers Esskapaden zwischen Käsebrot und kalten Dosenravioli

Hameln. Er pinkelt an den Bühnenvorhang, nachdem er die silbrige Thermoskanne aus seinem Jutebeutel leergetrunken hat. Er mampft kalte Dosen-Ravioli, während er munter weitererzählt. Er verdient ein paar Cent als Straßenmusiker, ehe er sie bei McDonald’s verprasst. Wenn Goethes Werther in diesen Tagen im Theater Hameln zu Led Zeppelins Hymne „Whole Lotta Love“ Graffitis sprüht, ist Jens Zimmermanns Fassung von Kutschfahrten und Briefen ein paar Hundert Jahre entfernt. Schließlich haust der Protagonist hier in einem türkisfarbenen Bushäuschen und kommuniziert schon mal per Telefon mit seiner Herzdame Lotte. So weit, so zeitgemäß.

veröffentlicht am 22.10.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 17:41 Uhr

270_008_4189646_ku101_2310.jpg

Autor:

Julia Marre


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?