weather-image
25°

Wenn zum Horrorfilm die Puppen tanzen

Hameln. Murnaus „Nosferatu“ wird von vielen Filmfans als erster Horrorfilm der Kinogeschichte gefeiert. Diesen Film einem breiten Publikum neu zugänglich zu machen, hat sich Margrit Wischnewski vom Staatstheater Schwerin zur Aufgabe gemacht. Mit den Mitteln des Puppentheaters, mit Schatten- und Figurenspiel sowie mit Musikzitaten wird sie die gezeigten Filmausschnitte ergänzen, spielerisch bereichern und – zuweilen augenzwinkernd – liebevoll parodieren. Die Veranstaltung mit Margrit Wischnewski beginnt morgen um 20 Uhr in der Sumpfblume.

veröffentlicht am 20.10.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 17:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare