weather-image
14°

Wenn der Orgelgeburtstag zur musikalischen Feierstunde wird

Hameln. Wenn eine Orgel 30 Jahre alt wird, dann hat sie nicht nur viel erlebt. Mehr noch: Sie wird gefeiert. So geschieht es in diesem Jahr der Marcussen-Orgel, die im Hamelner Münster St. Bonifatius steht. Nun, als Abschluss dieser Feierlichkeiten, gastierten zwei hochkarätige Musiker im Kirchenraum: der Trompeter Daniel Schmahl und der Organist Matthias Eisenberg. Dewezet-Mitarbeiter Ernst August Wolf war vor Ort.

veröffentlicht am 29.11.2010 um 15:40 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 08:41 Uhr

münster
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hameln. Wenn eine Orgel 30 Jahre alt wird, dann hat sie nicht nur viel erlebt. Mehr noch: Sie wird gefeiert. So geschieht es in diesem Jahr der Marcussen-Orgel, die im Hamelner Münster St. Bonifatius steht. Nun, als Abschluss dieser Feierlichkeiten, gastierten zwei hochkarätige Musiker im Kirchenraum: der Trompeter Daniel Schmahl und der Organist Matthias Eisenberg. Dewezet-Mitarbeiter Ernst August Wolf war vor Ort.

Das Konzert, so schreibt Wolf, sei "rundum fantastisch" gewesen. Das liegt daran, dass die Grenze zwischen Alter Musik und Moderne musikalisch überschritten wurde. Das Programm ist festlich, die Aufführung wird mit anhaltendem Applaus vom Publikum geschätzt.

 

Lesen Sie den Text von Ernst August Wolf in unserer Dienstagsausgabe vom 30. November.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare