weather-image
37°

Weibs-Bilder

Hameln (doro). Ein Hauch von Großstadt kündigt sich im Kunstkreis an: Die Berliner Malerin Elvira Bach kommt nach Hameln. Damit ist dem Kunstkreis ein echter Coup gelungen, denn in der deutschen und internationalen Kunstszene ist Elvira Bach eine der ganz Großen, eine Ikone. Nur wenige Malerinnen haben es zu so hohem Bekanntheitsgrad gebracht. Zwei Jahre habe die Vorbereitung der Ausstellung gedauert, sagt Dr. Victor Svec, Vorsitzender des Kunstkreises. 

 

Furore machte Bach erstmals im Jahr 1981 mit den sogenannten „Jungen Wilden“, denen sie zunächst zugeordnet wurde, der große Durchbruch kam ein Jahr späterbei der documenta in Kassel.Der rote Faden in ihrem Schaffen ist die Beschäftigung mit der eigenen Person. Bach tut das lustvoll, mit intensivem Malgestus. In ihren Frauenporträts spiegeln sich Selbstbewusstsein und Drama, Freude und Trauer, Stärke und Ironie. Und eine geschlechterspannung, die erotisch und kämpferisch zugleich ist.


Eine Ausstellung, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.  Die Vernissage findet am Samstag, 13. September, um 17 Uhr im Kunstkreis statt.

veröffentlicht am 09.09.2014 um 16:08 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 16:41 Uhr

kunstkreis_ku101 0409.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?